1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Moselradweg bei Trier-Zewen noch eine Woche gesperrt

Verkehr : Radweg bei Trier-Zewen noch eine Woche gesperrt

Wer zurzeit bei Trier-Zewen auf dem Moselradweg unterwegs ist, trifft seit Ende September zwischen dem Sportplatz und dem Schloss Monaise auf eine Vollsperrung.

Im Auftrag des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamts (WSA) saniert dort eine Baufirma eine Brücke, die über den Zewener Bach führt. Die Brücke sei in sehr schlechtem Zustand gewesen und müsse repariert werden, um die Verkehrssicherheit an der Stelle zu erhalten, heißt es beim WSA auf TV-Anfrage. Wegen der Bauarbeiten wird der Moselradweg an der Stelle umgeleitet. Die Umleitung hat die Stadt Trier ausgeschildert. Sie führt vom Moselradweg nach Zewen hinein und eine Straße weiter wieder zurück zum Radweg.  Laut WSA laufen die Arbeiten seit der letzten Septemberwoche. Sie sollen spätestens Freitag, 26. Oktober, abgeschlossen werden. „Im Anschluss wird die Brücke freigegeben“, heißt es auf TV-Anfrage. Bis dahin hatte die Stadtverwaltung die Sperrung genehmigt. Dass das WSA für die Sanierung zuständig ist, hat historische Gründe. Die Wege auf beiden Seiten der Mosel waren früher sogenannte Treidelpfade. Darauf sind Pferde oder Ochsen gelaufen, die Güterkähne gezogen haben. Später wurden die Pfade zu Betriebswegen des WSA. Das Bundesamt verpachtet sie an der Mosel und auch an anderen Flüssen an Kommunen. Diese dürfen sie als Rad- und Fußwege ausweisen. Deshalb sind die kommunalen Verkehrsbehörden zum Beispiel für Umleitungen zuständig.