1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Picknick im Felde: Katz-Theater mit Einakter von Fernando Arrabal

Picknick im Felde: Katz-Theater mit Einakter von Fernando Arrabal

Mit einem Stück des spanischen Schriftstellers Fernando Arrabal meldet sich das Katz-Theater zurück auf die Bühne der Tufa. Am Sonntag, 8. Juni, ist die Premiere um 20 Uhr im kleinen Saal der Tufa.

Karten kosten 5 Euro im Vorverkauf und 7 Euro an der Abendkasse.Fernando Arrabal, 1932 in Melilla geboren, einer Stadt an der Nordküste Afrikas in der spanischen Exklave, gehört zu den Dramatikern des Absurden. Das Stück "Picknick im Felde" ist im Grunde eine Komödie, der jedoch das Happy End fehlt. Arrabal hat diesen Einakter bereits mit 20 Jahren unter dem Eindruck des Koreakrieges geschrieben. Die einfältigen Eltern der Hauptfigur, des Soldaten Zapo, besuchen ihren Sohn an der Front , um mit ihm ein Picknick zu veranstalten. Es entwickelt sich in szenischen Bildern die Absurdität der menschlichen Existenz. "Mit schwarzem Humor konfrontiert Arrabal den Irrwitz des Krieges mit dem Geist kleinbürgerlicher Konventionen und Wertvorstellungen", erläutert die Theaterpädagogin Merlin Volk. redWeitere Aufführungstermine sind am 14. und 15. Juni sowie am 5. und 6. Juli.katz-theater.de