Regen erschwert Arbeiten: Behelfsbrücke mit Verspätung geöffnet - Verkehr rollt jetzt über die Kyll in Trier-Ehrang

Regen erschwert Arbeiten: Behelfsbrücke mit Verspätung geöffnet - Verkehr rollt jetzt über die Kyll in Trier-Ehrang

Auf einer Spur über die Kyll geht es seit Mittwochnachmittag in Trier-Ehrang. Ursprünglich sollte die fertige Behelfsbrücke schon am Morgen für den Einbahnverkehr in Richtung Trier geöffnet werden. Doch heftige, anhaltende Regengüsse machten den Planern einen Strich durch die Rechnung.

Die Wassermassen des starken Regens haben am Mittwoch zunächst die erforderlichen restlichen Markierungsarbeiten verhindert. Erst am Nachmittag konnten dann die ersten Autos kurz nach 15 Uhr über die Stahlkonstruktion rollen.

Für die alte Ehranger Kyllbrücke wurde indessen nach 61 Jahren das Ende eingeläutet. Das altersschwache Bauwerk wird abgerissen, um einem Brückenneubau Platz zu machen. Nach Angaben des städtischen Tiefbauamts soll die neue Brücke voraussichtlich im Spätsommer 2016 fertiggestellt sein.