Täglich Trier

Die Herbstferien sind vorbei, das politisch-kulturelle Leben in Trier pulsiert wieder. Die prominenteste Bürgerin der Stadt ist am heutigen Montag dienstlich in Trier unterwegs: Ministerpräsidentin Malu Dreyer spricht in der Unibibliothek zur Eröffnung der Ausstellung "Diktatur und Demokratie im Zeitalter der Extreme" (Beginn 19.30 Uhr).

Die Geschichte Europas im 20. Jahrhundert wird dabei wahrlich multimedial präsentiert: Zu sehen sind 26 Infoposter mit 190 Fotos und erläuternden Texten. Besucher können per Smartphone Codes scannen und so 25 historische Audiodokumente abrufen. Die Broschüre und weitere Informationen zum Hintergrund der Ausstellung lassen sich aus dem Internet herunterladen ( <%LINK auto="true" href="http://www.bundesstiftung-aufarbeitung.de" class="more" text="www.bundesstiftung-aufarbeitung.de"%> ). Als Zugabe wird in der Bibliothek eine Grafikserie von Alfred Hrdlicka gezeigt: "Wie ein Totentanz - die Ereignisse des 20. Juli 1944". Täglich Trier - hier lesen Sie, was wichtig ist in der Moselstadt, was ansteht und worüber die Menschen reden. Diskutieren Sie mit: <%LINK auto="true" href="http://www.volksfreund.de/taeglich" class="more" text="www.volksfreund.de/taeglich"%>