1. Region

Trierer Küchenparty bringt rund 10.000 Euro

Trierer Küchenparty bringt rund 10.000 Euro

Rund 300 Gäste haben die 17. Benefiz-Küchenparty im Trierer Mercure-Hotel besucht. Für die erstmals als Veranstalter auftretende Kulturstiftung Trier mit ihrem Kinderkulturfonds kommt voraussichtlich ein Erlös von rund 10000 Euro zusammen.

(cus) Die Küchenparty gehört zu den jährlichen Höhepunkten des gesellschaftlichen Lebens in Trier. 16 Mal zeichneten Gisela Schröer als Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft für Trierer Kinder und ihr Gatte, Alt-Oberbürgermeister Helmut Schröer, verantwortlich. Bei der 17. Auflage gestern Abend stand Gisela Schröer als Schirmherrin der Kulturstiftung mit Rat und Tat zur Seite.

Zehn Spitzenköche aus der Region und zehn Weingüter boten kulinarische Genüsse. Die Gäste durften den ehrenamtlichen Akteuren bei der Zubereitung über die Schulter schauen. Wie viel von den Einnahmen übrig bleibt, lässt sich genau erst nach der Abrechnung der Waren sagen. Helmut Schröer schätzte den Erlös im Gespräch mit volksfreund.de auf mindestens 10.000 Euro. Damit werden insbesondere Kinder aus sozial benachteiligtem Umfeld gefördert.