1. Region
  2. Vulkaneifel

Alte Kirchenglocken werden Denkmal

Alte Kirchenglocken werden Denkmal

Drei ausgediente Kirchenglocken der Pfarrgemeinde St. Hubertus in Salm haben eine neue Verwendung.

Die 68 Jahre alten gusseisernen Glocken waren im vergangenen Jahr wegen Rost und Rissen ausgetauscht worden. Nun sorgte die Gemeinde für eine Restaurierung und stellte die Glocken als Denkmal auf dem Friedhof auf. Mit tatkräftiger Hilfe der Jungschützen und der Messdiener aus Salm wurden die ausgedienten Glocken gesandstrahlt, grundiert und gestrichen. Anschließend fertigten die Helfer ein Podest an und verlegten Basaltpflaster auf der Ausstellungsfläche. Um die Glocken vor Diebstahl zu sichern, verankerten die Jugendlichen sie im Fundament. Geplant sind außerdem eine Blechabdeckung und eine Sitzbank. Der Energieversorger RWE gab im Rahmen seines Projekts "Aktiv vor Ort" einen Zuschuss von 2000 Euro. red