1. Region
  2. Vulkaneifel

Dreijähriger löst Handbremse im Auto

Dreijähriger löst Handbremse im Auto

Kaperich. (red) Ein Dreijähriger hat am Freitag in Kaperich (VG Kelberg, Vulkaneifelkreis)einen Unfall mit etwa 8000 Euro Sachschaden verursacht. Der Junge blieb unverletzt. Das Kind war in den unverschlossenen Kleintransporter seiner Mutter geklettert, der in der Hofeinfahrt vor dem Wohnhaus stand.

Beim Spielen löste er die Feststellbremse und betätigte den Schalthebel der Automatik. Der Wagen rollte nun rückwärts vom Hof über die Straße und prallte auf der gegenüberliegenden Straßenseite gegen eine Mauer und ein geparktes Auto. Den Vorfall muss laut Polizei der Vater des Jungen verantworten, der das Fahrzeug unverschlossen abgestellt hatte.