1. Region
  2. Vulkaneifel

Froschkönig und die Emanzipation

Froschkönig und die Emanzipation

Beim Kleinkunstabend hat die Abiturstufe des Geschwister-Scholl-Gymnasiums ihren Gästen ein anspruchvolles und kurzweiliges Programm geboten.

Daun. (red) Erwachsen aus einem Projekt des Musikunterrichts bei Elisabeth Henn, in Zusammenarbeit mit den Fächern Deutsch (Astrid Rouzaud, Volker Weinzheimer) und Kunst (Nele Bednarczyk), boten die Schüler der Stufe 13 des Geschwister-Scholl-Gymnasiums ein buntes Märchenkaleidoskop dar: Märchen nach den Gebrüdern Grimm wurden erzählt, vertonte Fassungen als Duette dargeboten und von den Schülern umgeschriebene Fassungen vorgetragen (Was passiert mit einem Froschkönig, der der Prinzessin ein Leben als Nur-Hausfrau und Mutter in Aussicht stellt? Richtig: Er landet als Froschschenkel in Weinsauce auf dem Teller!). Auch moderne Stücke wie "Porgy and Bess", "West Side Story" und die "Muppets-Show" waren mit einbezogen. Untermalt und begleitet wurden die Textbeiträge von hervorragenden Solisten an Klavier, Xylophon und Saxophon. Zur Abrundung des Abends gehörte Erich Kästners dramatischer Aufruf gegen die Nazidiktatur aus dem Jahr 1933 und ein von allen Schülern gemeinsam gesungenes Lied, in dem sie an die Namensgeber ihrer Schule, Hans und Sophie Scholl, erinnerten, die am 22. Februar 1943 hingerichtet wurden.