1. Sport
  2. Fußball
  3. Frauen

Isseler Teams feiern klare Siege

Isseler Teams feiern klare Siege

Zwei klare Auswärtssiege haben die beiden Isseler Mannschaften in der Frauen-Regionalliga und B-Juniorinnen-Regionalliga eingefahren. Deutliche Niederlagen kassierten dagegen die Teams aus Dörbach, Kommlingen und Igel.

Trier. Regionalliga Südwest: SC Siegelbach - TuS Issel 2:5 (0:3)
Bis zur Halbzeit machte Issel in Siegelbach schon alles klar. Der Doppelschlag durch Carina Philippi und Isabel Meyer innerhalb von nicht einmal zwei Minuten zog den Pfälzerinnen in der ersten Halbzeit den Zahn. Tor des Tages war das 3:0 durch einen 35-Meter-Freistoß von Carina Philippi. Nach dem Wechsel erhöhte Christina Rosen noch auf 4:0, und dann spielte Issel nur noch lässig, Siegelbach bissig. Die Folge ließ sich wenig später am Spielstand von 2:4 ablesen. Erst erneut Rosen machte in der Schlussphase alles klar.
1. FFC Montabaur - SV Dörbach 5:0 (3:0)
"Wir haben uns selbst geschlagen", befand Interimscoach Stefan Dörr nach der herben Schlappe im Westerwald. Zwei Strafstöße allein in der ersten Halbzeit, dazwischen noch ein abgefälschter Eckball sorgten für den 0:3-Rückstand zur Pause. Dörbach wurde zwar nach dem Wechsel stärker, auch weil der FFC es ruhiger angehen ließ, eine Resultatsverbesserung gelang aber nicht. Im Gegenteil - Montabauer legte noch zwei Treffer nach.
Rheinlandliga: TuS Reil - FC Kommlingen 6:0 (3:0)
Nach elf Minuten waren die Kommlinger Hoffnungen bereits dahin. Reil führte mit 3:0 und geriet danach auch nicht mehr in Gefahr. Der FCK hatte in den ersten 45 Minuten keinen Torschuss zu verzeichnen. Nach der Pause wurden die Gäste stärker, hatten auch eine gute Chance durch Alexandra Kaiser, hatten damit aber schon ihr Pulver verschossen.
B-Juniorinnen-Regionalliga: SC Siegelbach - TuS Issel 0:8 (0:3)
Die beste Phase hatten die Pfälzerinnen nach dem Isseler Führungstreffer, scheiterten aber immer wieder an Torfrau Dana Gotthard. Als Nina Frick aus 30 Metern traf, war der Widerstand des SC bereits gebrochen. Leider versuchte Siegelbach die spielerische Unterlegenheit durch Härte zu kompensieren. Noch schlimmer: Schiedsrichter Mece ließ die Pfälzerinnen gewähren, Issel bezahlte die Härte mit Verletzungen von Sarah Alt, Laura Schmalz und Gina Willwerding. In der Schlussphase schlug auch noch Torjägerin Karoline Kohr zu.
Rheinlandpokal: SV Dörbach II - FC Bitburg 1:7 (0:4)
"Ein Spiel auf ein Tor mit vielen vergebenen Chancen", analysierte Bitburgs Trainer Jürgen Reuter. Nur das Aluminium verhinderte einen zweistelligen Bitburger Sieg gegen einen tapferen Gegner.
FSG Igel - TuS Reil 0:7 (0:4)
Reils Trainer Helmut Halbleib schonte viele Stammspielerinnen und landete mit Reil dennoch einen klaren Sieg.
SV Bettenfeld - FC Kommlingen 6:0
Mit viel Ersatz und ohne Auswechselspielerin gab es für Kommlingen ein Sixpack beim Bezirksligisten Bettenfeld. Dreifache Torschützin für die Eifelerinnen war Anne Zunk.