Kolumne "Jetzt rede ich!": Höhenflug nach der Pause

Wenn man nach 19 Spieltagen in der Tabelle 15-mal auf einem Abstiegsplatz stand, kann man sicherlich nicht von einer gelungenen Spielzeit sprechen.

Dass die laufende Saison für unsere SG Badem II in der Kreisliga A nicht einfach werden würde, zeigte sich schon vor dem Beginn mit dem Aufrücken einiger Spieler unserer zweiten Mannschaft in den Kader der ersten Mannschaft. Zu allem Übel fielen in der Vorrunde auch noch einige Spieler verletzungsbedingt aus.

Trotz dieser widrigen Umstände konnte das Team von Trainer Dieter Conrad bis zur Winterpause einen unaufholbaren Abstand zu den rettenden Tabellenplätzen verhindern. Aus der Wintervorbereitung, die sicherlich für alle Eifelmannschaften durch die langanhaltenden schlechten Witterungsbedingungen nicht einfach war, kam man dank einer guten Trainingsbereitschaft gestärkt heraus. In den ersten drei Spielen erreichte das Team mit sieben Punkten den Anschluss an einen Nichtabstiegsplatz.

In den noch ausstehenden sieben Meisterschaftsspielen heißt es nun, das bisher Erreichte zu festigen oder sich gar noch zu steigern. Dies ist sicherlich eine schwierige, aber nicht unlösbare Aufgabe.

Daher hoffen wir, dass unser über viele Jahre sehr engagiert tätige Trainer Dieter Conrad (verlässt uns zur SG Fließem) sowie der die ganze Saison gezeigte Wille der Mannschaft mit dem Klassenerhalt belohnt wird.

Eugen Hennig ist Abteilungsleiter im Bereich Fußball bei der SG Badem/Kyllburg/Gindorf.

In unserer Kolumne "Jetzt rede ich!" kommentieren Spieler, Trainer und Funktionäre das aktuelle Geschehen rund um die Fußball-Kreisliga.