Heißer Kampf an der Spitze

Am 25. Spieltag kann sich der Titelkampf weiter zuspitzen. Von den Mannschaften des Führungsquartetts hat Schweich bei Großkampen die schwerste Aufgabe. Auw und Tarforst können mit Siegen gegen Hetzerath Buchholz weiter aufholen.

Trier. (J.W.) SV Lüxem - SV Konz (Freitag, 9. April, 19.30 Uhr) Bei beiden Clubs geht es derzeit turbulent zu. Während sich Lüxem nach der sechsten Niederlage in sieben Spielen von Trainer Michael Schmitt trennte, sammelte Konz nach dem Abschied von Trainer Peter Löw unter Interimstrainer Raimund Elsen sechs Punkte.

TV-Prognose: Lüxem wird unter der Regie von Guido Habscheid neue Kräfte freisetzen. Konz ist in ruhige Fahrwasser zurückgekehrt. Ein Remis wäre keine Überraschung.

SV Föhren - SG Osburg/Thomm (Samstag, 10. April, 17.30 Uhr) Föhren hat im Kampf um den Klassenerhalt schon die magische 30-Punkte-Marke erreicht und holte vier Punkte aus den beiden letzten Spielen. Auch Osburg gewann zwei der letzten drei Spiele, sitzt aber auf dem drittletzten Tabellenplatz fest.

TV-Prognose: Föhren leistet sich mitunter Heimkapriolen wie beim 2:4 gegen Buchholz. Osburg steht unter Zugzwang und wird dagegenhalten.

FSV Trier-Tarforst - SG Buchholz (Samstag, 10. April, 18 Uhr) Eigentlich stehen alle Zeichen auf einen Sieg des Tabellenzweiten Tarforst, der die beste Torquote aufweist und in den sieben Spielen nach der Winterpause schon 16 Punkte sammelte. Im Hinspiel unterlagen die Trierer aber 3:5 in der Vulkaneifel.

TV-Prognose: Buchholz verlor die letzten Heimspiele gegen Bitburg und Leiwen, während Tarforst in Großkampen glänzte. Die Gäste dürften im Vorteil sein.

SV Hetzerath - SG Schneifel Auw (Sonntag, 11. April, 14.30 Uhr) Die Luft für Schlusslicht Hetzerath wird immer dünner. Auws Aufholjagd kam über Ostern zwar ins Stocken, doch die Punkte dürfte SG-Trainer Robert Juchems fest im Visier haben.

TV-Prognose: Hetzerath steht im Abstiegskampf mit dem Rücken zur Wand; Auw darf sich im Titelkampf keinen Ausrutscher erlauben. Im Hinspiel behielten die Eifeler mit 5:1 die Oberhand.

SV Leiwen-Köwerich - FC Bitburg (Sonntag, 11. April, 14.30 Uhr, Hartplatz) Mit vier Siegen nach der Winterpause mischt Bitburg noch im Aufstiegsgeschäft mit. Beim Tabellenneunten in Leiwen ist man an einer guten Schlussplatzierung interessiert.

TV-Prognose: Beim Bitburger 3:2-Hinspielsieg war reichlich Feuer unter dem Dach. Auch an der Mosel dürften die Eifeler keinen leichten Stand haben.

SG Großkampen - Mosella Schweich (Sonntag, 11. April, 14.30 Uhr) Durch die Remis gegen Sauertal und Morbach verpasste Schweich die Vorentscheidung im Titelkampf. Beim Tabellenfünften Großkampen bläst der Mosella ein steifer Wind ins Gesicht.

TV-Prognose: Schon beim 2:1 im Hinspiel tat sich die Mosella schwer. Allerdings sind die Eifeler schon seit vier Spielen ohne Sieg.

SV Morbach II - SG Lambertsberg (Sonntag, 11. April, 14.30 Uhr) Morbach kann im Mittelfeld getrost für die nächste Saison planen. Lambertsberg befindet sich im Abstiegskampf, ist nach sieben Punkten aus den letzten drei Spielen aber auf einem guten Weg.

TV-Prognose: Morbach ist gut in Form und trotzte dem Tabellenführer ein Remis ab. Lambertsberg mobilisiert im Abstiegskampf aber alle Kräfte.

SG Sauertal - SV Krettnach (Sonntag, 11. April, 15 Uhr) Das Derby ist immer für eine Überraschung gut. Im Hinspiel entführte Ralingen die Punkte aus dem Tälchen. Mit dem 4:1 gegen Hetzerath hat Krettnach sein Punkte-Fasten im Abstiegskampf beendet.

TV-Prognose: Krettnach profitiert von seinen Neuerwerbungen. Ein Sieg der Berg-Elf an der Sauer wäre keine Überraschung.