Bindeglied zwischen Vorstand und Mannschaft

Bindeglied zwischen Vorstand und Mannschaft

Niederkail. (F.Z.) Der Polizeibeamte Wolfgang "Wolli" Kasel wurde im April 1962 in Dudeldorf/Eifel geboren, ist verheiratet mit Ehefrau Andrea und hat eine Tochter, Yvonne, und einen Sohn, Marcel. Letzterer tritt bereits in die Fußstapfen seines Vaters und spielt seit dieser Saison in der ersten Mannschaft des A-Ligisten SG Niederkail/Binsfeld.

Wolfgang Kasel begann seine Fußballlaufbahn mit sieben Jahren bei der DJK Herforst. Bis zur C-Jugend spielte er dort unter Trainer und Onkel Herbert Kasel. In der B-Jugend wechselte er zum SV Speicher, der damals in einer mit der heutigen Rheinlandliga vergleichbaren Klasse spielte. 1980 gelang Wolfgang Kasel der Sprung in die erste Mannschaft des SV Speicher, die damals in der Rheinlandliga spielte. 1984 ging er zum SV Schleidweiler. Dort gelangen Wolfgang Kasel 30 Tore in der Kreisliga B. 1985 wechselte Kasel zum SV Niederkail als Spieler in die Kreisliga C, wo er 1986 als Spielertrainer fungierte und auf Anhieb in die Kreisliga B aufstieg. In der Saison 1993/1994 ging der SVN dann eine Spielgemeinschaft mit dem einstigen Erzrivalen SV Binsfeld ein. Kasel übernahm das Amt des Spielertrainers und schaffte den Durchmarsch in die Bezirksliga West. Von 1996 bis 1999 spielte er beim SV Speicher in der Kreisliga A Eifel. Danach wurde der Polizist sportlicher Leiter des SV Niederkail und wurde wieder als Spieler reaktiviert. In der Saison 1999/2000 gelang dem SV Niederkail nach der Auflösung der Spielgemeinschaft mit Binsfeld der Aufstieg in die Kreisliga A. Seit dem Jahr 2000 ist Wolfgang Kasel nur noch als sportlicher Leiter tätig, seit der Saison 2005/2006 auch bei der wiederbelebten Spielgemeinschaft mit dem SV Binsfeld. Dort übt er das Amt gemeinsam mit Binsfelds Vorsitzendem Jörg Kröschel aus. Wolfgang Kasel soll dabei hauptsächlich Bindeglied zwischen Vorstand, Mannschaft und den Sponsoren sein.