1. Archiv

Ihr Ansprechpartner für alle Belange

Ihr Ansprechpartner für alle Belange

In den TV-Service-Centern werden nicht nur Anzeigen angenommen und gestaltet. Wer sich den TV an die Urlaubsadresse nachschicken lassen will, ist hier ebenfalls richtig. Und in Trier, Wittlich und Bitburg gibt's auch noch Tickets für Veranstaltungen vom Mundart-Theater bis zum AC/DC-Konzert.

Die Frau wischt sich Tränen aus den Augen. Welches der Todesanzeigen-Muster im Katalog ist das richtige für ihren Mann? Lieber ein Kreuz oder passt als Motiv doch ein Sonnenuntergang besser? Es ist ein schwerer Moment. Nicht nur für die Witwe. "Wenn die Menschen vor einem sitzen und weinen, dann geht einem das nah", sagt TV-Service-Center-Mitarbeiterin Jessica Palzer. In solch emotionalen Minuten über Linienbreiten, Schrifttypen und auch Anzeigenpreise reden zu müssen, fällt nicht leicht.

Die Seiten mit den Familienanzeigen gehören beim Trierischen Volksfreund zu den meist gelesenen. "Schön ist es selbstverständlich, wenn ein frischgebackener Vater ganz stolz ankommt, um eine Geburtsanzeige für das Töchterchen aufzugeben", sagt die 33-Jährige. Und Hochzeitsanzeigen natürlich. "Dass die Eheleute das gemeinsam erledigen, ist übrigens selten, meistens kommt die Braut mit ihrer Mutter." Und dass die Eltern von Braut und Bräutigam nach alter Sitte die Hochzeit der Kinder in ihrer Tageszeitung anzeigen, ist auch heute noch gar nicht so selten.

Es sind sehr persönliche Momente, die so zwischen Kunden und den TV-Mitarbeitern entstehen. "Manchmal erzählen uns die Menschen dann auch ihre ganze Lebensgeschichte", sagt Jessica Palzer, die vor 17 Jahren beim TV ihre Lehre absolviert hat und seit 2004 im Service-Center Trier arbeitet. Und obwohl insgesamt sechs Kolleginnen und Kollegen im Service-Center am ehemaligen Verlagsstandort am Nikolaus-Koch-Platz arbeiten, müssen in solchen Augenblicken andere Kunden schon mal warten. "In der Zeit zwischen 12 und 14 Uhr, wenn die Leute Mittagspause haben, ist immer am meisten los."

Am Schreibtisch von Kerstin Casper sitzt ein älterer Mann. Dutzende Reihen mit Hunderten kleinen blauen, roten, gelben und grauen Kästchen sind auf dem PC-Bildschirm zu sehen. Es ist der Sitzplan der Großraumhalle Arena Trier für das Konzert von André Rieu. "Die farbigen Sitze sind noch frei, grau sind die Plätze, die bereits verkauft sind", erklärt die 32-Jährige. Auf den ersten Blick sind die unterschiedlichen Preiskategorien nicht leicht zu erfassen. "Ich hätte gern die beiden grauen hier in der Mitte", sagt der Mann prompt. "Die grauen Plätze sind leider schon verkauft", erklärt Kerstin Casper noch einmal geduldig. Würde man sie nach einem typischen Satz ihrer Tätigkeit fragen, es wäre wohl einer wie dieser.

Denn das Geschäft mit den Konzertkarten ist in den vergangenen Jahren kräftig gewachsen. Weit mehr als 1000 Tickets gehen allein im Trierer Service-Center pro Monat über den Tisch, im Weihnachtsmonat Dezember sind es sogar mehr. Die Ticket-Schalter des TV sind nicht nur angeschlossen an regionale und deutschlandweite Verkaufsstellen, sondern auch an internationale Karten-Systeme. Tickets für das Kindertheater in Dudeldorf über das AC/DC-Rockkonzert in Frankfurt - für das europaweit in weniger als zwei Stunden alle Karten ausverkauft waren - bis zu Plätzen für die Philharmonie in Luxemburg können in den TV-Service-Centern Trier, Wittlich und Bitburg gebucht und gleich mit nach Hause genommen werden.

Aber nicht nur der Karten-Verkauf hat die Arbeit im Service-Center in den vergangenen Jahren verändert. Während die Mitarbeiter heute Anzeigen direkt vom Kunden oder per Telefon aufnehmen und bearbeiten, waren dafür früher mehrere Abteilungen zuständig - was auch für die Kunden einen höheren Aufwand bedeutete. Alle Wünsche rund ums Abonnement - etwa das Nachsenden an die Urlaubsadresse - werden heute ebenfalls im Service-Center erfasst und im Verlagshaus zur Bearbeitung weitergeleitet. Für die Kunden bleibt es so bei fast allen Anliegen bei einem Ansprechpartner.

Doch nicht nur der Inhalt mancher Annoncen hat sich geändert: "Bei den Möglichkeiten zur Anzeigengestaltung ist einiges passiert", sagt Michael Ostermann. Familien- und Geschäftsanzeigen können in allen Farben gedruckt werden. Und wenn der stolze Papa das erste Digitalfoto seines Neugeborenen mitbringt, kann dieser schon in einer der nächsten Ausgaben von der Zeitungsseite lächeln. Christiane Wolff

EXTRA
Das bieten Ihnen unsere TV-Service-Center

In den acht Service-Centern des Trierischen Volksfreunds (siehe oben) beraten Sie unsere freundlichen Mitarbeiter gerne

... bei der Aufnahme Ihrer privaten Klein- und Familienanzeigen.

.... beim Abschluss eines Abonnements des Trierischen Volksfreunds.

... beim Kauf von Tickets und Ticketgutscheinen für bundesweite oder regionale Veranstaltungen – diesen Service finden Sie in den Service- Centern Trier, Bitburg und Wittlich.

Außerdem können Sie in den Service-Centern diverse weitere Artikel – wie den TV-Rezepteordner oder den TV-Taschenkalender – und natürlich immer die aktuelle Ausgabe des Trierischen Volksfreunds erwerben. (red)