1. Archiv

KREISLIGA B I: Talente in der Jäger-Rolle

KREISLIGA B I: Talente in der Jäger-Rolle

TRABEN-TRARBACH. Zu zweit oder zu dritt? Trennen sich die defensiv starken Trarbacher und der angriffslustige SV Niederemmel unentschieden, könnten die Zeltinger mit einem Dreier in Landscheid aufschließen.

Traben-Trarbachs Trainer Thomas Melcher war nach dem 2:1-Erfolg bei den bis zu diesem Zeitpunkt noch im Aufstiegsrennen liegenden Dörbachern spürbar erleichtert. Nun wartet sein Team auf den nächsten fußballerischen Höhepunkt, wenn am Sonntag der SV Niederemmel an der Mittelmosel aufkreuzt. "Es wird ein richtungsweisendes Spiel. Doch auch Zeltingen ist weiter im Rennen. Spielen wir hundert Prozent konzentriert und halten sich alle an die taktischen Vorgaben, ist auch Niederemmel zu schlagen", erklärt Melcher, der nach der 1:4-Hinspiel-Niederlage noch eine Rechnung offen hat. Für dieses Schlüsselspiel kann Melcher wieder auf den spielstarken Torsten Hieke zurückgreifen, aber im Gegenzug meldete sich Uwe Weirich verletzt ab (Zerrung). Auch Christoph Fischer ist wieder dabei, für Sigurd Lützig, der noch Trainingsrückstand hat, spielt Tino Comes an der Seite von Sebastian Trappka auf der Manndeckerposition.Auf die "Alten Herren" können sie sich verlassen

Der gesperrte James Perry darf dagegen erst am nächsten Wochenende wieder auf Torejagd gehen. Wie wichtig die Abteilung "Alte Herren" für den Spitzenreiter ist, bewiesen in Dreis Bernd Thomas und Harald Gesser, die im Alleingang die Siegtore beisteuerten und jederzeit einspringen können. "Der Sieg lässt uns mit gestärktem Selbstbewusstsein ins Spiel gegen Niederemmel gehen. Jetzt ist das letzte Quäntchen Einsatz und die Mobilisierung aller Reserven gefordert, um unser Ziel zu erreichen", meint Melcher, der die Tagesform, die persönlichen Fehler sowie die Abwehrqualität als die entscheidenden Aspekte für Sieg oder Niederlage ansieht. Der Coach betont, dass es "sich die Mannschaft verdient hat, dass auch mal ein paar mehr Zuschauer kämen". Der SV Niederemmel reist nach dem knappen 3:2-Erfolg gegen Mülheim mit breiter Brust in die Moselstadt und strebt nach Aussage von Trainer Karl-Heinz Reisdorf einen Sieg an, der "uns in die Nähe des Aufstiegs bringen würde. Wir schauen nicht mehr nach den Anderen. Jetzt zählen nur noch Siege." Nach den überraschenden Niederlagen in Bettenfeld und Landscheid hat sich der Talentschuppen des SV Niederemmel wieder gefangen und fühlt sich in der Rolle des Jägers sichtlich wohl. Dabei kommt Regisseur Thomas Schäfer eine tragende Rolle zu. Als Dreh- und Angelpunkt soll er die Bälle fordern, verteilen und gegebenenfalls auch halten. Mit einem Durchschnittsalter von nur 21,4 Jahren darf die Truppe des erfahrenen Trainers Kalle Reisdorf auch mal einen Fehler machen. "Die Truppe hat sich weiter entwickelt, es bedarf aber einer größeren Konstanz, um ganz nach oben zu kommen. Selbstverständlich wollen bei der jetzigen Konstellation auch in die A-Liga", gibt sich Reisdorf forsch. Dabei hat der ehemalige Salmrohrer Zweitligaspieler die Qual der Wahl. Nachdem Oliver Rube (Studium) und Torjäger Christian Köhnen (Urlaub) wieder zur Verfügung stehen, kehrt mehr Qualität ins ohnehin schon tolle Offensivspiel des Tabellenzweiten. Daniel Hoffmann läuft seiner Form gegenwärtig hinterher, hofft aber, dass der Knoten jetzt platzt und er wieder trifft. Dagegen fehlt Kai Herres, der sich zurzeit im Aufbautraining befindet. Die Tipps des 23. Spieltags in der Kreisliga B I mit den Tipps von Thomas Melcher, Spielertrainer der SG Traben-Trarbach, und Karl-Heinz Reisdorf, Trainer des SV Niederemmel:Sonntag, 17. April, 14.30 Uhr: Traben - Niederemmel kein Tipp, 0:1 Mühlheim - Kinderbeuern 2:2, 2:0 Landscheid - Zeltingen 1:2, 2:1 Türc Gücü Wittlich - Altrich 1:1, 1:1 Liesertal - Reil II 3:0, 3:0 Minderlittgen - Dreis/D II 2:0, 2:1 Salmrohr III - Bettenfeld 0:2, 0:2