VEREINSPORTRÄT: Positiver Blick in die Zukunft

VEREINSPORTRÄT: Positiver Blick in die Zukunft

GIELERT. (F.Z.) Der FC Gielert wurde am 17. Februar 1967 gegründet, im Mai 1970 wurde der Sportplatz am Rande des Haardtwalds sowie das ebenfalls neu errichtete Sportlerheim im Rahmen einer Festveranstaltung würdig eingeweiht.

Im Oktober 1980 wurde der FC Gielert im Vereinsregister angemeldet, und in der Vereinssatzung wurden die Ziele des Vereins festgeschrieben. An sportlichen Erfolgen gelang bereits im Jahr der Gründung der Gewinn des Amtspokals der Verbandsgemeinde Thalfang. Nach etlichen Jahren in der Kreisliga D folgte ein Zwischenhoch 1981 und 1982 mit Kreis- und Staffelmeisterschaft und dem Aufstieg in die Kreisliga B. Nach dem bitteren Abstieg 1985 dümpelte der FC Gielert lange Jahre in den C-und D-Klassen mit zwischendurch geschlossenen zwei Spielgemeinschaften mit umliegenden Vereinen. Erst 2003 gelang wieder der sportliche Aufschwung, als sich Spieler aus A-Jugend-Verbandsligazeiten aus Gielert, Immert und Farschweiler zusammenfanden und eine homogene Truppe bildeten. Mit Spielertrainer Matthias Bayerlein konnte 2003 und 2004 der Amtspokal gewonnen werden und in der Saison 2005/2006 gelang auch der lang ersehnte Aufstieg in die Kreisliga B I, verbunden mit der Kreismeisterschaft der Kreisligen C. Verletzungsbedingt konnte die Elf aber bisher nicht den erhofften Erfolg verbuchen, da unter anderem Torjäger Christian Gorges seit Monaten wegen einer langwierigen Verletzung nicht mehr auf Torejagd gehen konnte. Nach der Winterpause soll dann mit einer Siegesserie das gesetzte Saisonziel, der "einstellige Tabellenplatz" noch erreicht werden. Rückschläge wie die mutwillige Zerstörung des Vereinshauses im Frühjahr 2000 konnten mit viel Engagement der Vereinsmitglieder und erheblichem finanziellen Aufwand gemeistert werden. An Pfingsten 2007 feiert der FC Gielert sein 40-jähriges Bestehen, wozu bereits jetzt die Vorbereitungen anlaufen. Zur Zeit hat der FC Gielert etwa 100 Mitglieder und hofft auf weitere, die sehr herzlich willkommen sind. An der Spitze des Vereins steht als Vorsitzender Berthold Schneider, mit seinem Vertreter Hermann Lenz und den weiteren Vorstandsmitgliedern Alois Klein, Martin Biel, Frank Benz und Siegfried Schabbach. Das Schiedsrichtersoll des FC Gielert wird seit Mai 1981 erfüllt von Edwin Pfeiffer. Eugen Bollig kam im Februar 1991 und Gerd-Theo Pfeiffer im Mai 1994 dazu. Damit auch für den Nachwuchs für die Zukunft gesorgt ist, spielen die Nachwuchskicker des FC Gielert in der JSG Büdlich/Breit/Naurath mit Heimspielen verschiedener Jugendmannschaften in Gielert. Der Fußball-Verein FC Gielert kann also positiv in die Zukunft blicken.