| 07:14 Uhr

Polizei
Vier Menschen werden bei Unfall in Schweich verletzt

Vier Menschen sind bei einem Verkehrsunfall auf der B53 in Schweich leicht verletzt worden.
Vier Menschen sind bei einem Verkehrsunfall auf der B53 in Schweich leicht verletzt worden. FOTO: TV / Florian Blaes
Schweich. Die Bundesstraße 53 musste am Montag im abendlichen Berufsverkehr für zwei Stunden gesperrt werden. Dort hatte sich ein schwerer Unfall ereignet. Von Florian Blaes

Schweich (red/bla) Bei einem Unfall sind am Montag gegen 17.15 Uhr vier Menschen leicht verletzt worden, darunter ein sechs- und ein achtjähriges Kind. Der Unfall passierte auf der B 53 an der Einmündung K 39 (Ermesgraben).

Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei missachtete die Unfallverursacherin beim Auffahren auf die Bundesstraße die Vorfahrt eines aus Richtung Schweich kommenden Wagens. Durch den Zusammenstoß wurde dieses Auto auf einen weiteren PKW geschleudert. Der Aufprall war derart heftig, dass ein Wagen auf der Seite liegen blieb.

Die Feuerwehr stellte den Brandschutz sicher und klemmte die Batterien ab. Auslaufende Betriebsmittel wurden abgestreut. Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Bundesstraße für etwa zwei Stunden voll gesperrt werden. Es kam zu langen Rückstaus im abendlichen Berufsverkehr.
Alle drei Autos mussten abgeschleppt werden, sie waren nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden dürfte sich laut Polizei auf etwa 15.000 Euro belaufen.
Im Einsatz waren die Feuerwehr-Einsatzzentrale und der Wehrleiter der Verbandsgemeinde Schweich, die Feuerwehr Schweich, die Polizei Schweich mit mehreren Streifenwagen, das DRK Schweich und Ehrang sowie der Notarzt Ehrang.

Unfall auf der B 53 bei Schweich FOTO: