1. Die Woch
  2. Wittlich

In Wittlich hält im August wieder die Tradition Einzug: Am dritten Wochenende wird die Säubrennerkirmes gefeiert. Mit dabei in diesem Jahr ist sogar eine Weltneuheit.

Freizeit : Das Fest der Feste wirft seine Schatten voraus

In Wittlich hält im August die Tradition Einzug: Am dritten Wochenende wird die Säubrennerkirmes gefeiert. Mit dabei in diesem Jahr ist sogar eine Weltneuheit.

Traditionell wird am dritten Wochenende im August in Wittlich Kirmes gefeiert. Und wenn die Säubrenner lockt, kommen viele Wittlich  zurück in ihre Heimatstadt, zum Feiern, Klönen, Freunde treffen.  

Die Weinstände in der Neustraße und am Pariser Patz laden mit Weinen der Wittlicher Winzer und von der Mittelmosel  zum geselligen Verweilen ein. Stände im gesamten Veranstaltungsbereich, der Wittlicher Altstadt und auf dem Rummel in der Oberstadt bieten Getränke und Essbares an. Dabei darf natürlich eines nicht fehlen: der traditionelle  Saubraten auf dem Markplatz, der ab Kirmessamstag, nach dem Festumzug, die Stadt in seinen ganz eigenen Duft hüllt und die Massen trotz der Proteste von Vegetarierin und Veganer anzieht.

Neu wird in diesem Jahr das Ambiente am Platz an der Lieser und den Lieserstufen sein, die im Frühjahr nach ihrer Neugestaltung fertig gestellt wurden. Dort wird unter anderem der Handwerkermarkt  wieder seinen Platz finden, der bereits am Freitag als erste Attraktion der Kirmes öffnet.

Die Kirmes wurde auf Initiative des ehemaligen Wittlicher Bürgermeisters Matthias Joseph Mehs (1893-1976)  zum ersten Mal gefeiert. Im Laufe der Jahre entwickelte sich daraus eines der größten und beliebtesten Feste in der Region, das alljährlich rund hunderttausend Menschen in die Stadt zieht.  Der Ursprung der Wittlicher  Säubrennerkirmes beruht auch auf einer Sage, die von der Belagerung der Stadt erzählt (siehe Hintergrund Seite 2).  

Zu den Attraktionen gehören in diesem Jahr neben dem Festschauspiel am Freitagabend, das die Sage widerspiegelt, der Festumzug am Samstag sowie der Rummelplatz in der Oberstadt mit Riesenrad und zahlreichen Fahrgeschäften. Neu in diesem Jahr ist die Weltneuheit X-Force, die als einer der ersten Standplätze die Säubrennerkirmes in Wittlich zum Ziel hat.  Am  Kirmessamstag ziehen zudem die Comic-Helden rund um Captain America und Spiderman über den Wittlicher Rummel.

Zudem mit dabei auf dem Kurfürstenplatz: das Laufgeschäft „Krumm und Schief Bau“, das Kettenkarussell und die  aus Italien kommende Kinder-Achterbahn Silbermine.