| 20:45 Uhr

Die Fahne der Faschisten

Politik Robert Seidenath Gusterath

Zur Berichterstattung über die Unabhängigkeitsbewegung in Katalonien:
Der Nationalismus und seine regionale Variante, der Separatismus, sind ihrem Ursprung nach bürgerliche Bewegungen. Auch die Unabhängigkeit Kataloniens von Spanien ist demnach kein genuin linkes Projekt, obwohl es von Teilen der katalanischen wie der gesamtspanischen Linken unterstützt wird.
Eine Abspaltung des reichen Katalonien wäre jedoch für sich genommen keineswegs politisch progressiv, sondern würde im Gegenteil offen völkische Separatisten wie die der italienischen Lega Nord oder die des belgischen Vlaams Belang ermutigen, es den Katalanen gleichzutun.
Dabei wäre jetzt eine günstige Gelegenheit, die Empörung über Rajoys Arroganz und über die Brutalität seiner Polizei zum Sturz der autoritären und korrupten Regierung des postfaschistischen Partido Popular samt der nicht minder korrupten, noch von Franco wieder eingesetzten Monarchie zu nutzen. Aber Herr Puigdemont ist eben nur ein bürgerlicher Nationalist und kein Revolutionär. Und bei den Antiseparatisten sieht man leider immer die "roja y gualda", die Fahne der spanischen Faschisten und Monarchisten, und nicht die Flagge der Republik.
Robert Seidenath
Gusterath