1. Meinung
  2. Leserbriefe

Geschmacklos und ärgerlich

Geschmacklos und ärgerlich

Zum Artikel "Lourdes im Pilgerglück" (TV vom 13./14. September):

Der dpa-Artikel von Ulrike Koltermann hat nicht nur mich sehr betroffen gemacht. Ich kann nicht nachvollziehen, dass der Trierische Volksfreund, den ich schon seit Jahrzehnten beziehe, anlässlich eines Jubiläums, das in der Katholischen Kirche weltweit gefeiert wird, einen solch negativen Artikel veröffentlicht. Gläubige, die nach Lourdes pilgern, erwarten ganz gewiss nicht, dass alle Menschen ihre Überzeugung teilen. Doch können sie von einer Zeitung, die sich ihrer "Unparteilichkeit" rühmt, etwas mehr Achtung erfahren. Wenn man eine Heilige der Katholischen Kirche als "pubertierende Müllerstochter" bezeichnet, ist das - gelinde ausgedrückt - eine Geschmacklosigkeit. Wenn Frau Koltermann sich mokiert, dass "viel Geld mit dem Glauben…" verdient wird, darf man sie wohl auch fragen, ob sie denn mit dem Artikel über Lourdes kein Geld verdient hat. Aber mir geht es weniger um die Autorin (mag sie sich weiter hoch erhaben fühlen über gläubige Menschen) als um den TV, der sich nicht zu schade war, einen Beitrag zu veröffentlichen, der viele Menschen geärgert hat.

Marianne Mergener, Trier

glaube