Militär

Zu den Artikeln "Hoffnungslos überforderte Armee" und "Wehrbeauftragter fordert Ende des Truppenschrumpfens" (TV vom 27. Januar):

Da hätte ich eine ideale Lösung: weg mit der Bundeswehr und raus aus der Nato! Nach dem Zweiten Weltkrieg proklamierte man "Nie wieder Krieg!", und Franz Josef Strauß rief: "Wer noch einmal ein Gewehr in die Hand nehmen will, dem soll die Hand abfallen!" Und was ist geschehen? Schon 1949 liebäugelte Konrad Adenauer mit der Wiederbewaffnung Deutschlands, und 1950 wurde still und heimlich im "heiligen" Kloster Himmerod die Bundeswehr geplant. Heute werden weltweit jedes Jahr 1,5 Billionen Euro in die Rüstung investiert. Von diesem Geld könnte man die wirtschaftlichen Nöte weltweit abschaffen, und eine Flucht aus der Heimat wäre nicht mehr nötig. Wie nah ist doch die Lösung der Probleme und wie weit entfernt ist sie wegen der falschen Einstellung der Völker auf der Erde. Hans Peter Kuhn, Bernkastel-Kues