Mein GARTEN

Zwiebeln von Frühlingsblühern wie Tulpen und Krokusse können so lange gepflanzt werden, wie der Boden offen ist. Die Rabenvögel aus dem Meerscheider Weg scheinen das anders zu sehen.

Unser Bäcker erzählte mir, wie die schwarzen Gesellen die im Garten gesetzten Bulben wieder ausgruben. Für den fleißigen Zwiebelgärtner ist das ein nicht weniger rabenschwarzer Tag. Was kann man tun? Vogelscheuche aufstellen? Rabenvögel finden nach kurzer Zeit heraus, was wirklich bedrohlich ist. Es ist die einzige Vogelart, die gelernt hat, zwischen Mensch mit und ohne Gewehr zu unterscheiden. Von Jägern halten sie präzise eine Schussweite Abstand. Also besser hoffen, dass den Rabenvögeln das Blumenbollen-Versteckspiel irgendwann langweilig wird. Oder das Beet - wie frisch eingesäte Pflanzflächen - mit Zweigen abdecken. Verhaltensforscher würden vielleicht zum Erziehen raten. Dohlen bringen sie das Zählen bei. "Ich zähl jetzt bis drei, und dann seid ihr weg!" Wenn das klappen soll, müsste man schon Konrad Lorenz heißen. Sie haben eine Frage an unsere Gartenexpertin Kathrin Hofmeister? Schreiben Sie an garten@volksfreund.de. Die für alle Hobbygärtner spannend sten Fragen werden im Volksfreund beantwortet. Mehr dazu unter www.volksfreund.de/garten Diese und weitere TV-Kolumnen finden Sie auch im Internet auf www.volksfreund.de/kolumne

Mehr von Volksfreund