| 17:47 Uhr

Misstrauensantrag gegen Juncker-Kommission im EU-Parlament

Brüssel (dpa). Europaabgeordnete haben einen Misstrauensantrag gegen die neue EU-Kommission von Präsident Jean-Claude Juncker gestellt. Debatte und Abstimmung dazu seien für die kommende Woche in Straßburg geplant, hieß es am Dienstag in Brüsseler Parlamentskreisen.

Dem Misstrauensantrag werden keine Chancen eingeräumt, da die großen Fraktionen hinter dem konservativen Luxemburger Juncker stünden.

Der 59-Jährige hatte in der vergangenen Woche in der Volksvertretung zu Vorwürfen Stellung genommen, wonach sein Heimatland Luxemburg Großkonzernen weitgehende Steuervorteile einräumte. Juncker war 18 Jahre lang Premier des Großherzogtums gewesen.

Folgen der Luxemburg-Leaks: Trierer Grüne wollen Jean-Claude Juncker Ehrenbürgerwürde aberkennen

Luxemburg-Leaks: Der alte Juncker holt den neuen ein