Neue Broschüre zu gentechnikfreien Lebensmitteln

Neue Broschüre zu gentechnikfreien Lebensmitteln

Informationen rund um Gentechnik in Lebensmitteln finden Verbraucher in einem neuen Einkaufsratgeber von Greenpeace. Die Gratis-Broschüre enthält auch eine Liste mit Eigenmarken, bei deren Herstellung auf Gentechnik verzichtet wird.

Ein neuer Ratgeber von Greenpeace soll Verbrauchern helfen, gentechnikfreie Lebensmittel zu finden. Der kostenlosen Broschüre „Essen ohne Gentechnik“ liegt eine Umfrage unter 16 Supermarktketten zugrunde. Sie beantworteten etwa Fragen zur Tierfütterung in der Produktion von Milch, Eiern und Fleisch oder dazu, ob sie in der Zukunft auf nicht-gentechnisch veränderte Futtermittel umstellen wollen, erläutert die Umweltschutzorganisation in Hamburg.

In dem Ratgeber werden auch solche Eigenmarken der Ketten aufgelistet, bei deren Herstellung auf den Einsatz von Gentechnik ganz verzichtet wird. Die Broschüre kann online heruntergeladen werden.

In der Europäischen Union müssen Zutaten aus gentechnisch veränderten Pflanzen auf dem Etikett der Lebensmittel stehen. Die Kennzeichnungspflicht besteht Greenpeace zufolge aber nicht für Produkte wie Milch, Fleisch und Eier von Tieren, die Genpflanzen gefressen haben.

Hier gibt es den Ratgeber als pdf-Download