| 13:52 Uhr

Kann man Krebs in der Leber operieren?

Man unterscheidet zwischen bösartigen Tumoren, die in der Leber ihren Ursprung haben und Metastasen, die durch Streuung von Krebszellen aus anderen Organen in die Leber gelangen.

„Man unterscheidet zwischen bösartigen Tumoren, die in der Leber ihren Ursprung haben und Metastasen, die durch Streuung von Krebszellen aus anderen Organen in die Leber gelangen. Beides kann man operieren. Dabei ist die vollständige Tumorentfernung das Ziel der Operation. Alleine die Anzahl der Lebermetastasen oder Tumoren ist nicht entscheidend für die Frage, ob eine Operation durchgeführt werden kann. Wichtig ist, dass nach der Operation mindestens 25 bis 30% gesundes Lebergewebe erhalten bleibt. In den Händen eines erfahrenen Leberchirurgen zählen solche Operationen heutzutage zu den sicheren Standardeingriffen und können in der Regel ohne Fremdblutgabe durchgeführt werden.Dr. med. Stefan FranzenLeitender Oberarzt der Abteilung für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie, Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier