Bauarbeiten : Erst buddeln, dann pflastern

(cha) Die Bauarbeiten „Am Markt“ können nach Tagen schlechten Wetters endlich weitergehen. Zumindest, wenn die Sonne da- und der Regen fernbleibt, dürfte der Bitburger Platz Ende März schon wieder gepflastert sein.

Für die Bauarbeiter sind es gute Neuigkeiten: Hatten sie doch, seit die Archäologen des Landesmuseums wieder abgereist waren, wochenlang praktisch im Schlamm gestanden. Apropos Archäologen: Das mittelalterliche Stadttor, das die Forscher ausgegraben hatten, ist zwar wieder zugeschüttet. Es soll laut Planer Ralf Mayeres aber sichtbar gemacht werden. Ein Entwurf für eine Pflastergestaltung soll im Januar veröffentlicht werden.

Foto: Christian Altmayer