Dreis: Nürburg Quelle behauptet sich

Dreis: Nürburg Quelle behauptet sich

Im Schatten des benachbarten großen Konkurrenten Gerolsteiner hat sich die Nürburg Quelle in Dreis auf dem Getränkemarkt behauptet, wie die seit Jahren guten Umsatzzahlen zeigen. In diesem Jahr investiert der mittelständische Familienbetrieb rund sechs Millionen Euro für ein neues Vollgutlager sowie ein Wasserhaus.Nicht nur die Quellen des Dreiser Unternehmens sprudeln kräftig, sondern auch die Umsätze der Nürburg Quelle mit ihren 120 Mitarbeitern verheißen „prickelnde“ Werte.

Von 15 Millionen Euro 1993 stieg der Umsatz in 2003 auf nun 25 Millionen Euro. Im Vergleich zu 2002 bedeutet das Ergebnis des vergangenen Jahres eine Zunahme von 25 Prozent und auch die Zahlen für das laufende Jahr sagen schon wieder eine Steigerung voraus.