Kommunalreform: Ortsgemeinde Neumagen-Dhron will zur VG Bernkastel-Kues

Neumagen-Dhron · Der Ortsgemeinderat Neumagen-Dhron hat sich für eine Fusion der Verbandsgemeinde Neumagen-Dhron mit der VG Bernkastel-Kues ausgesprochen.

 Einem Puzzelspiel gleicht die Kommunalreform. Die Frage, welche Verbandsgemeinden fusionieren könnten, stellt sich auch im Hochwald. Foto: iStock

Einem Puzzelspiel gleicht die Kommunalreform. Die Frage, welche Verbandsgemeinden fusionieren könnten, stellt sich auch im Hochwald. Foto: iStock

(cb) Sollte es im Rahmen der Kommunalreform zur Teilung der Kommune kommen, wird ein Wechsel des Ortes in die VG Bernkastel-Kues befürwortet. CDU, SPD und Freie Wähler stimmten zu, mit dieser Empfehlung am 19. August in die Sitzung des VG-Rates zu gehen.

Die Mitglieder der Freien Wählergruppe Edwin Kohl votierten gegen diese Vorgehensweise. Sie präferieren aus wirtschaftlichen Gründen einen Wechsel des Ortes in die VG Schweich. Die Befürworter wiesen auf die Gemeinsamkeiten mit Bernkastel-Kues hin, beispielsweise beim Tourismus. Eine Arbeitsgruppe hatte mit Vertretern aus Bernkastel-Kues und Schweich gesprochen. „Aber nicht verhandelt“, sagte Ortsbürgermeister Willi Herres.

In der VG gibt es nun drei Positionen. Die Trittenheimer wollen nach Schweich, Piesport und Neumagen-Dhron nach Bernkastel-Kues und Minheim zu Wittlich-Land. Mit wem Verhandlungen aufgenommen werden, entscheidet der VG-Rat am Donnerstag.