Der Toten gedenken

KONZ. (sw) Zu einem Dank- und Gedenkgottesdienst für sämtliche verstorbenen ehemaligen Schüler und Lehrer der Realschule Konz sind alle Interessierten für Samstag, 5. November, um 16 Uhr in die Pfarrkirche St. Nikolaus in Konz eingeladen.

Die Realschule Konz ist als erste ihrer Art im ehemaligen Regierungsbezirk Trier 1951 gegründet worden. Einer der Lehrer der ersten Jahre und späterer Konrektor, Leo Friedrich, hat gemeinsam mit ehemaligen Schülern die Idee zu diesem Gottesdienst entwickelt. Pfarrer a.D. Klaus Scherer und Pfarrerin Kirsten Galla werden ihn in ökumenischer Form gestalten. Musikalisch wirken mit: Antonia Lutz, Andreas Kasper uns Silvia Mangerich. Nach dem Gottesdienst ist geplant, dass sich alle Ehemaligen zum gemütlichen Beisammensein in den Gaststätten Römerstuben und Altkonz treffen. Herzlich eingeladen sind alle Schüler der Gründerjahre bis 1979, dem Pensionsjahr von Leo Friedrich, und besonders die fünf Klassen, in denen Friedrich Klassenlehrer war. Der 90-Jährige hat zum Treffen ein Gedenkbüchlein verfasst, das die Teilnehmer nach dem Gottesdienst erhalten.