Fahrt endet am Baum

KAHREN. (jj) Sinnlose Raserei ist nach Polizeiangaben die Ursache für einen schweren Verkehrsunfall, der sich am Freitag kurz vor Mitternacht auf der L 132, in Höhe des Ortseinganges Kahren ereignete.

Zum Unfallzeitpunkt befuhr ein 18-jähriger zusammen mit seinem 17-jährigen Freund in einen Ford-Fiesta die Landstraße aus Merzkirchen kommend in Richtung Kahren. Nach Zeugenaussagen, so die Polizei, fuhr der junge Autofahrer mit weit überhöhter Geschwindigkeit, so dass er innerhalb einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abkam und mit seinem Fahrzeug eine Böschung herunter raste. Der PKW kippte zur Seite, und die wilde Fahrt endete abrupt an einem Baum. Die beiden jungen Männer vom Saargau wurden in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. Die Feuerwehr aus Saarburg befreite die beiden Insassen mit Rettungsschere und Spreizer aus dem Fahrzeugwrack. Anschließend wurden sie in das Saarburger Kreiskrankenhaus gebracht. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf rund 8000 Euro. Foto: Feuerwehrleute mussten das Dach aufschneiden, um die Verletzten zu bergen.Foto: Joachim Johanny