Förderverein der Kirche St. Laurentius Saarburg sucht Mitglieder

Stadtentwicklung : St. Laurentius braucht weiterhin Geduld

Der Förderverein der Kirche St. Laurentius und die Stadt Saarburg suchen gemeinsam Unterstützer für den Umbau des Kirchenvorplatzes. Vorerst mussten die Bauarbeiten aber gestoppt werden.

Der im November 2018 gegründete gemeinnützige Förderverein Kirche St. Laurentius möchte mit dem Geld einen attraktiven Kirchenvorplatz finanzieren (der TV berichtete). Der Platz soll für Veranstaltungen wie dem städtischen Weihnachtsmarkt, aber auch für Feste der Kirchengemeinde genutzt werden und einen neuen Blick auf die Kirche ermöglichen. Bürgermeister Dixius ist selbst Mitglied im Verein. Er sagt:  „Es ist ein Projekt für alle, die in Saarburg wohnen oder die Stadt besuchen. Es wird städtebaulich ein großer Gewinn sein und die Stadtentwicklung weiter voranbringen.“ Es sei für eine touristisch ausgerichtete Stadt wichtig, die Verschönerung eines Platzes, an dem so viele Menschen vorbeigehen, zu unterstützen.

Auch Pfarrer Goeres sieht sich in der Verpflichtung, das Umfeld der Kirche entsprechend zu gestalten. Er sagt: „Das Stadtbild von Saarburg ist auch von der Pfarrkirche St. Laurentius geprägt. Wir wollen den Kirchenvorplatz für die Gemeinschaft erneuern und beleben.“

So soll die 350 Jahre alte und 1,20 Meter hohe Laurentiusfigur in die Sichtachse der Stadt gestellt werden, so dass man sie direkt sieht, wenn man die Straße zur Kirche hinaufgeht. Im Erdgeschoss des Pfarrhauses ist eine behindertengerechte Toilettenanlage geplant. Es entsteht außerdem ein Aussichtspunkt auf die Burg, den Staden und Beurig, der vom Vorplatz aus durch ein schmiedeeisernes Tor erreichbar sein soll. Die Stadt saniert und sichert dafür altes Mauerwerk im Fels unterhalb der Kirche.

Die Bauarbeiten begannen im Herbst 2018 mit dem Abriss zweier Bistumshäuser (Kunohof 21 und 23). Da diese in der Denkmalschutzzone gestanden hatten, habe es über 20 Jahre gedauert, bis man sich bezüglich des Abrisses mit der Landesdenkmalpflege einig wurde.

Doch seit März stehen die kleinen gelben Bagger auf dem Erdhaufen vor dem Pfarrhaus wieder still. Es sprießen schon kleine Grasbüschel daraus hervor. Grund für den Stopp sei eine noch ausstehende rechtliche Klärung mit einem Nachbarn, sagt Pfarrer Goeres. Das könne schon noch bis September dauern. Er hofft aber, dass der Platz in der ersten Hälfte des nächsten Jahres fertig wird und sagt: „Das Pfarrfest im August oder September 2020 wollen wir auf dem neuen Vorplatz feiern.“

Insgesamt kostet das Projekt rund eine Million Euro. Das Bistum Trier beteiligt sich mit etwa 500 000 Euro. Aus dem Leader Programm der EU werden180 000 Euro erwartet. Für die verbleibenden rund 300 000 Euro sind die Beteiligten auf die Unterstützung des Fördervereins angewiesen. Seit 2017 sind auf dem Konto der Kirchengemeinde schon 33 283 Euro für den Vorplatz eingegangen – ein Einzelspender habe sogar 10 000 Euro gegeben, erzählt Goeres. Ab sofort sollen die Spenden aber über den Verein gesammelt werden.

Jürgen Dixius hofft dabei auch auf die Kreativität der künftigen Mitglieder, die Ideen für Veranstaltungen einbringen können, bei denen Geld gesammelt werden kann. Außerdem können die Mitglieder aktiv für das Projekt werben.

(Bild nur wenn nötig als zweites kleines Bild nutzen) Pfarrer Georg Goeres und Bürgermeister Jürgen Dixius planen bei der Umgestaltung des Vorplatzes der Kirche St. Laurentius auch einen Aussichtsplatz für die Allgemeinheit. Dazu muss das Mauerwerk unterhalb der Kirche saniert und gesichert werden. Foto: Katharina Fäßler. Foto: TV/Katharina Fäßler
Saarburgs Bürgermeister Jürgen Dixius (links) und Pfarrer Georg Goeres werben mit neuen Flyern um Spenden für die Umgestaltung des Vorplatzes der Kirche St. Laurentius. Foto: tv/Katharina Fäßler
Soll im Zuge der Umbauarbeiten einen neuen Standort erhalten: die Sandsteinfigur des Pfarrheiligen Laurentius. Foto: Trierischer Volksfreund/Roland Morgen

Das Faltblatt informiert über das Projekt sowie die Mitgliedschaft und enthält auch einen Aufnahmeantrag für den Förderverein. Es liegt in städtischen Einrichtungen, im Pfarrbüro und in der Kirche St. Laurentius aus. Außerdem ist es online abrufbar auf der Seite der Stadt Saarburg (www.saarburg.de).
Der jährliche Mitgliedsbeitrag beträgt zwölf Euro.

Mehr von Volksfreund