Gemeinde investiert

WALDRACH. (f.k.) Die Gemeinde Waldrach wird sich mit maximal rund 41 000 Euro an der Sanierung des katholischen Kindergartens beteiligen. Die Gesamtkosten betragen 201 000 Euro. Die Zuwendung des Bistums Trier beträgt rund 70 000 Euro, der Kreis Trier-Saarburg steuert rund 49 000 Euro bei.

Den Rest in Höhe von rund 81 000 teilen sich je zur Hälfte die Ortsgemeinde und die katholische Kirchengemeinde Waldrach. Den Zuschlag für den Ausbau des Zollweges hat die Firma Wey aus Rivenich erhalten. Auf eine gemeinsame Auschreibung von Ortsgemeinde, Abwasserwerk Ruwer und Zweckverband Wasserwerk Ruwer hatte Wey ein Mindestangebot von 1 414 000 Euro unterbreitet. Der Anteil der Ortsgemeinde am Gesamtvolumen beträgt rund 618 000 Euro.