1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Jugendfeuerwehren messen ihre Kräfte

Freudenburg : Jugendfeuerwehren messen ihre Kräfte

Viele Nachwuchs-Brandbekämpfer aus der VG Saarburg-Kell trafen sich zu einem Pokalwettbewerb in Freudenburg. Anlass war ein besonderes Fest.

Die Bambini- und Jugendfeuerwehren Freudenburg veranstalteten ein gemeinsames Fest zum fünfjährigen Bestehen der Bambinis, die 2014 als erste Bambini-Feuerwehr der Verbandsgemeinde gegründet wurde. Zu diesem Anlass stand auch ein Verbandsgemeindewettkampf der VG Saarburg-Kell für die Jugendfeuerwehren auf dem Programm. Es ging um den Pokal des Verbandsbürgermeisters, den es in einem Wettkampf zu gewinnen gab. Die Jugendfeuerwehren aus Ayl, Freudenburg, Greimerath, Hentern, Irsch, Mandern, Kell am See, Saarburg, Schillingen, Schoden, Taben-Rodt und Zerf mussten an sechs Stationen ihr erlerntes Wissen in Theorie und Praxis unter Beweis stellen.

Nach dem Wettkampf wurden noch einige Reden gehalten. Unter anderem sprachen Jürgen Dixius, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Saarburg-Kell, Martin Alten, sein erster Beigeordneter, sowie Bernhard Hein, Wehrleiter der VG. Alle dankten den Jugendfeuerwehren für ihr Engagement.

Gegen 17 Uhr standen die Platzierungen des Wettkampfs fest. Jugendwart Jürgen Fischer dankte allen teilnehmenden Jugendfeuerwehren und auch den Wertungsrichtern an den verschiedenen Stationen.

Katja Schmitt, die zuvor zur stellvertretenden Fachbereichsleiterin der Bambini Feuerwehren im Landkreis Trier-Saarburg bestellt wurde, betonte, dass es nicht auf den ersten Platz ankommt, sondern auf die Teilnahme, das Miteinander und den Zusammenhalt. Sie gab dann die errungenen Platzierungen bekannt und den einzelnen Jugendfeuerwehren wurden ihre Pokale von Martin Alten und Wehrleiter Hein überreicht. Den ersten und zweiten Platz belegten die Gruppen JFW Freudenburg/Taben-Rodt. Den dritten Platz belegte die Gruppe der JFW Hentern/Waldweiler.

Auf dem Fest wurden auch einige Feuerwehrleute geehrt. Jürgen Fischer wurde von Matthias Liesch vom Kreisfeuerwehrverband für seine besonderen Verdienste in der Jugendarbeit mit der Ehrennadel in Gold des Landesfeuerwehrverbandes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet.

Auch Katja Schmitt wurde für ihre besonderen Verdienste in der Jugendarbeit mit der Ehrennadel in Bronze des Landesfeuerwehrverbandes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet.

Martin Alten zeichnete Jürgen Steuer für seine hervorragende Arbeit in den Feuerwehren Beuren (Saargau) und Freudenburg sowie für seine Mitarbeit in der Jugendfeuerwehr Freudenburg mit dem Silbernen Ehrenzeichen des Landes Rheinland-Pfalz für besondere Verdienste im Feuerwehrwesen aus.