1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

MV Lyra Ayl feiert 115-jähriges Bestehen mit Konzert am 5. Mai in der Stadthalle Saarburg.

Vereine : Zum Jubiläum der ganz große Klang

Musikverein Lyra Ayl feiert 115-jähriges Bestehen mit einem Konzert am 5. Mai in der Stadthalle Saarburg.

„Erst hat man sechs Wochen lang Tonleitern geübt, danach musste man ein Lied aus dem Gesangbuch der Kirche vorspielen – und schon war man im Orchester“, erinnert sich Erich Maximini. Der heute 83-Jährige Hornist wurde 1948 Mitglied im Musikverein Ayl, der am Sonntag, 5. Mai, mit einem Konzert um 17 Uhr in der Stadthalle Saarburg sein 115-jähriges Bestehen feiert.

Dirigenten waren in den Anfangsjahren Landwirte, Winzer oder Handwerker. Das ist heute anders. „Mit Bernd Wege haben wir einen studierten Musiker“, sagt der Vereinsälteste mit Stolz. Auch Instrumente sind gut zu bekommen. „Familien von Musikern, die nicht mehr aus dem Krieg zurückgekehrt waren, kauften wir damals die Instrumente ab“, erinnert sich Maximini. „Währung“ waren ein paar Pfund Butter oder ein Sack Kartoffeln. Geprobt wurde immer im Schuppen eines Mitgliedes.

„Die frühesten Aufzeichnungen gehen auf die Jahre 1903 und 1904 zurück“, sagt Geschäftsführerin Daniela Schons. Der Grund der Vereinsgründung war: Die Musiker sollten bei der Kirmes in Ayl zum Tanz aufspielen, was sie auch getan haben.

Aufgeführt wird beim Jubiläum das Best of der letzten zehn Jahre. So lang hat Bernd Wege den Klangkörper unter seinen Fittichen. „Die Programmauswahl ging ganz demokratisch“, erklärt der Hornist und Pianist, der auch im Trierer Sinfonieorchester spielt. Er ließ die Musiker aus einem Repertoire von mehr als 100 Kompositionen Stücke in fünf verschiedenen Kategorien und Stilrichtungen auswählen.

Ausgesucht wurde nicht gerade Leichtes, sondern bis zum Schwierigkeitsgrad der Oberstufe. Die Zuhörer können sich also auf einen musikalisch anspruchsvollen Abend freuen. Dabei sind Musik aus Elton Johns „König der Löwen“, Hits von Michael Jackson und auch Titel von Herbert Grönemeyer.

„Natürlich darf auch der Marsch nicht fehlen und etliche Solisten zeigen ihr Können“, beruhigt Wege.

Seit 1991 spielt der Musikverein Ayl seine großen Konzerte in der Stadthalle Saarburg, denn im Heimatdorf findet sich kein Saal, der groß genug wäre, vielleicht mit Ausnahme der Kirche.

Zum Auftakt spielt das Jugendorchester ein Medley aus der Filmkomödie „Mamma Mia“ und die Popballade „A Million Dreams“ aus dem Film „The Greatest Showman“.

 Der Musikverein Ayl kann erst in der Saarburger Stadthalle den vollen Klang seiner 55 Aktiven entfalten. Foto: Herbert Thormeyer
Der Musikverein Ayl kann erst in der Saarburger Stadthalle den vollen Klang seiner 55 Aktiven entfalten. Foto: Herbert Thormeyer Foto: Herbert Thormeyer
 Der Musikverein Ayl kann erst in der Saarburger Stadthalle den vollen Klang seiner 55 Aktiven entfalten. Foto: Herbert Thormeyer
Der Musikverein Ayl kann erst in der Saarburger Stadthalle den vollen Klang seiner 55 Aktiven entfalten. Foto: Herbert Thormeyer Foto: Herbert Thormeyer
 Symphonische Blasmusik: Zum Jubiläum studiert Dirigent Bernd Wege die konzertanten Höhepunkte der letzten zehn Jahre mit dem Orchester ein.  Foto: Herbert Thormeyer
Symphonische Blasmusik: Zum Jubiläum studiert Dirigent Bernd Wege die konzertanten Höhepunkte der letzten zehn Jahre mit dem Orchester ein. Foto: Herbert Thormeyer Foto: Herbert Thormeyer
 Es ist das älteste bekannte Foto des Musikvereins Ayl: 1906 war der Verein nicht einmal halb so groß. Instrumente waren noch Mangelware. 
Es ist das älteste bekannte Foto des Musikvereins Ayl: 1906 war der Verein nicht einmal halb so groß. Instrumente waren noch Mangelware.  Foto: Herbert Thormeyer

Karten für den 5. Mai gibt es bei jedem Musiker, über eine Bestellung per Mail und an der Abendkasse.