Neuer Spielplatz im Konz-Könener Baugebiet Im Pferdsgarten ist eröffnet

Ortsentwicklung : Ein Paradies für kleine Abenteurer

Neuer Spielplatz im Könener Baugebiet Im Pferdsgarten ist eröffnet. Kinder haben ihn mitgestaltet.

(red) Das Baugebiet „Im Pferdsgarten“ im Konzer Stadtteil Könen hat einen neuen Spielplatz erhalten. Ortsbürgermeister Joachim Weber hat ihn offiziell eröffnet.

 Als Bürgermeister Weber um 11 Uhr im Beisein von politischen Vertretern, der Planungsbüros, Unternehmen sowie der örtlichen Verwaltung seine Gruß- und Dankesworte spricht, geht er auch kurz auf den Verlauf des Projektes ein. Das Besondere dabei: An der Planung haben die Kinder selbst im Rahmen eines Spielplatz-Ideenworkshops mitgearbeitet.

Der Verein Jugendnetzwerk Konz  (Junetko) hatte dazu im Auftrag der Tiefbauabteilung der Verbandsgemeindeverwaltung Anfang 2018 alle Könener Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren ins örtliche Bürgerhaus Könen eingeladen.  Von damals über 100 Anwesenden – Kinder, Eltern, Geschwister und Verwandte – wurden Gestaltungs- und Planungsideen gesammelt, Wünsche gehört und Anregungen aufgenommen und umgesetzt. Die Ergebnisse des Workshops sind in den weiteren Planungen der Spielfläche in Könen eingeflossen.

 Dass dieses Vorgehen honoriert wurde, zeigt die große Beteiligung am Eröffnungstag. Etwa 100 Menschen hatten sich eingefunden, als Bürgermeister Weber gemeinsam mit Kindern der Kita St. Amandus und der Grundschule St. Johann aus Könen das obligatorische Band durchschnitt und den Spielplatz damit auch offiziell freigab.

Die Mädchen und Jungen nahmen die Spielgeräte sofort in Beschlag, und man konnte die Begeisterung hören und sehen, was für alle am Bau beteiligten ein schöner Augenblick war.

Für rund 200 000 Euro ist nun im Neubaugebiet Im Pferdsgarten ein echtes Paradies für kleine Abenteurer entstanden, zwischen Bäumen und Sträuchern unweit der Saar.

Die Planung und Bauleitung oblag dem Planungsbüro Karlheinz Fischer, Landschaftsarchitekt BDLA aus Trier, und seitens der Stadt Konz war die Tiefbauabteilung der Verbandsgemeindeverwaltung Konz beteiligt. Mit den Bauarbeiten war die Firma Annen GmbH & Co. KG aus Gutweiler beauftragt.

Mehr von Volksfreund