Wasser wird weiter gechlort

KONZ. (red) Wiederum trat am Übergabebehälter Filzen eine mikrobiologische Verunreinigung auf. Das Gesundheitsamt hat nach Mitteilung des Kreiswasserwerks Trier-Saarburg somit die Verlängerung der Chlorung des Trinkwassers veranlasst.

Im Bereich der Versorgungsgebiete der Hochbehälter Konz-Wiltinger -Straße, Konz-Canet, Konz-Kommlingen wird somit chlorhaltiges Trinkwasser geliefert. Dies betrifft folgende Ortslagen: Konz-Zentral, Konz-Kommlingen, Konz-Niedermennig, Konz-Obermennig, Konz-Krettnach, Konz-Oberemmel. Durch die Chlorung ist die Trinkwasserqualität nach Aussagen des Wasserwerks nicht beeinträchtigt. Das Wasser kann weiterhin ohne Bedenken getrunken werden. Die Chlorung erfolgt als reine Vorsichtsmaßnahme in einem Verdünnungsverhältnis von 0,1 bis 0,3 Milligramm pro Liter Trinkwasser. Diese relativ geringe Chlormenge beeinträchtigt den Geschmack und die Bekömmlichkeit des Trinkwassers nicht. Sobald mehrere einwandfreie Wasserprobenergebnisse vorliegen, wird die Chlorung mit Zustimmung des Gesundheitsamtes wieder eingestellt. Für Rückfragen von Wasserverbrauchern stehen die Mitarbeiter der Verbandsgemeindewerke Konz unter Telefon 06501/83-165 zur Verfügung.

Mehr von Volksfreund