1. Region
  2. Kultur

Eine neue Saison mit Jazz-Feinkost

Eine neue Saison mit Jazz-Feinkost

Zur neuen Veranstaltungssaison ab September legt der Jazzclub Wittlich ein Programm vor, das in sieben Konzerten bis Mai 2016 Jazz vom Feinsten bietet. Mit dabei sind Olivia Trummer, Nicolas Simion, Klaus Heidenreich, Matthias Schwengler, Rainer Böhm und Norbert Scholly, außerdem als Musiker mit Wittlicher Wurzeln Groove Merchant und Stefan Zimmer.

Witttlich. Die vergangene Konzertsaison des Jazzclubs Wittlich war mit dem Motto "Women in Jazz" überschrieben. Dazu gibt es im kommenden Veranstaltungsprogramm einen Nachschlag, denn nach Hindernissen im Vorjahr ist die Konzert-Terminierung mit dem Trio um Sängerin und Pianistin Olivia Trummer nun geglückt. Am Samstag, 31. Oktober, stellt sie im Casino Wittlich ihr neues, zwischen lyrischem Jazz und Singer Songwriterkunst angesiedeltes Projekt "Fly Now" vor. Auch mit der Verpflichtung der anderen Formationen fürs kommende Halbjahr seien zum Teil langgehegte Wünsche in Erfüllung gegangen, sagt Andres Scholtes vom Jazzclub Wittlich. Nach 13 Jahren kommt der mit seiner unbändigen Energie in Erinnerung gebliebene rumänische Saxofonist Nicolas Simion ein zweites Mal nach Wittlich. Am 21. November gastiert er mit seinem Quintett und dem Programm "Tarantella Facile" im Casino. Pianist Rainer Böhm als Band-Leader einzuladen, war ebenfalls schon lang ein Anliegen des Jazzclubs. Am Samstag, 9. Januar, tritt er in neuer Duoformation mit Gitarrist Norbert Scholly auf. Und noch einen Höhepunkt kann Andres Scholtes für den 12. März ankündigen: "Über die Bemühungen, den Pianisten Sebastian Sternal einzuladen, sind wir darauf gestoßen, dass er an der Seite von Klaus Heidenreich mit den anderen Mitgliedern des derzeit führenden Pablo Held Trios musiziert. Das gehört zum Feinsten, was man derzeit in Deutschland hören kann." Zum Saisonabschluss-Open-Air am 21. Mai wird das ebenfalls renommierte Matthias Schwengler Sextett erwartet. Besonderes Augenmerk des Programms richtet sich zudem auf Musiker, die ihre Wurzeln in Wittlich haben. Gleich zum Saisonauftakt und im Rahmen der Wittlicher Kulturtage 2015 kommt am Samstag, 19. September, die Mitte der 1980er gegründete Formation "Groove Merchant" wieder zusammen, deren sieben Mitglieder inzwischen bundesweit musikalisch aktiv sind. Im Rahmen der "Wittlicher Bühne" stellt sich am 26. Dezember im Café am Markt Stefan Zimmer vor, der von Wittlich aus ebenfalls professionell in die Musik eingestiegen ist. Er war Mitglied der Jungen Deutschen Philharmonie und ist seit 1988 Soloklarinettist am Staatstheater Stuttgart. aeExtra

19. September, Groove Merchant im Rahmen der Wittlicher Kulturtage, 31. Oktober, Olivia Trummer Trio, 21. November, Nicolas Simion Group, 26. Dezember, Cafe am Markt, Stefan Zimmer Quartett im Rahmen der Wittlicher Bühne, 9. Januar, Norbert Scholly und Rainer Böhm, 12. März, Klaus Heidenreich Quartett, 21. Mai, Matthias Schwengler Sextett. Alle Konzerte finden samstags um 20 Uhr und sofern nicht anders angegeben im Casino Wittlich statt. ae jazzclub-wittlich.de