1. Region
  2. Luxemburg

Schüsse bei Überfall auf Luxemburger Uhrengeschäft: Täter weiter auf der Flucht

Kriminalität : Schüsse bei Überfall auf Luxemburger Uhrengeschäft: Täter weiter auf der Flucht (Update)

In einem Uhrengeschäft in der luxemburgischen Hauptstadt ist bei einem bewaffneten Überfall ein Schuss gefallen, dabei wurde ein Angestellter verletzt. Die Polizei hatte eine Großfahndung ausgelöst, die nun eingestellt wurde. Die Täter sind weiter auf der Flucht.

Die beiden maskierten Räuber hatten gegen 11.24 Uhr das Geschäft in der Rue Philippe in der Luxemburger Innenstadt überfallen. Dabei sei ein Schuss gefallen, der eine Person leicht verletzt habe. Nach Angaben der Polizei handelt es sich um einen Angestellten des Geschäfts.

Die Täter flüchteten in einem schwarzen Renault Megane mit französischen Kennzeichen. Später wurde bekannt, dass sie am Boulevard Charles Marx in einen dunkelgrünen 3er-BMW-Kombi mit einem Kennzeichen, das mit dem Buchstaben M beginnt, wechselten. In diesem Fahrzeug wartete eine dritte Person.

Die Luxemburger Polizei hat nach eigenen Angaben die Großfahndung eingestellt. Die Täter sind jedoch weiter auf der Flucht.

Zweckdienliche Hinweise an den luxemburgischen Notruf 113.