1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Einheitsgemeinde Morbach soll mit 19 Ortsbezirken zur (LAG) Erbeskopf

Organisation : Ganz Morbach in einer Gruppe

(will) Die Einheitsgemeinde Morbach soll ab dem Beginn der kommenden Förderperiode mit allen 19 Ortsbezirken der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Erbeskopf angehören. Das hat der Gemeinderat in seiner zurückliegenden Sitzung beschlossen.

Die Förderperiode ist von 2023 bis 2029 angesetzt.

Bisher war die Gemeinde Morbach mit den Ortsbezirken Gonzerath, Hinzerath, Hundheim und Wederath in der LAG Hunsrück vertreten und mit den übrigen 15 Ortsbezirken in der LAG Erbeskopf. Das hat noch historische Gründe, wie es in der Sitzungsvorlage zum Beschluss heißt.

Da sich im Laufe der Zeit jedoch die Zusammenarbeit zwischen den Kommunen innerhalb der LAG Erbeskopf zum Beispiel durch das gemeinsame Engagement im Verein Regionalentwicklung Hunsrück-Hochwald und der Kooperation in der Nationalparkregion gut entwickelt habe, sei es effektiver, sich mit der gesamten Einheitsgemeinde Morbach der LAG Erbeskopf anzuschließen. In der Förderphase 2014 bis 2020 hat die LAG Erbeskopf 85 Projekte mit insgesamt 9,139 Millionen Euro unterstützt. Zwischen 2007 und 2013 waren es 3,5 Millionen Euro für 65 Vorhaben.

Der Morbacher Gemeinderat folgte dem Beschlussvorschlag einstimmig und stimmte dafür, künftig geschlossen in einer Aktionsgruppe zu agieren.