Fahrstunde endet mit Blechschaden

Reil. (red) Mit einem gehörigen Schrecken, aber unverletzt endete eine Fahrstunde für eine junge Frau, die mit ihrer Fahrlehrerin in der Reiler Moselstraße aus einer Parklücke vorwärts ausparkte. Beim Einfahren in den fließenden Verkehr stieß sie mit einem aus Richtung Kövenig kommenden PKW zusammen.

Dessen Fahrer steuerte sein Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn, vermied soeben noch den Aufprall auf ein Haus, um dann gegen einen Baum und zwei geparkte PKW zu prallen. Der Schaden dürfte bei gut 10 000 Euro liegen. Die Polizei sucht Zeugen, Telefon 06542/98670, Fax: 06542/986750 oder pizell@polizei.rlp.de.