1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Konzertabend mit Glenn's Neffen in Bestform

Konzertabend mit Glenn's Neffen in Bestform

Die Sporthalle des Peter-Wust-Gymnasiums in der Koblenzer Straße brachte die Big Band "Glenn's Neffen" mit ihrem Auftritt vor vollem Haus zum Beben.

Wittlich. (red) Wer die alte Sporthalle des PWG betrat, kam aus dem Staunen nicht mehr heraus: Der Zweckbau wurde zur großen Showbühne inklusive professioneller Technik. Dazu gab es einen Sektempfang bevor die Big Band "Glenn's Neffen" in neuem Outfit für Stimmung sorgten.

Mit der Titelmusik aus Rocky IV "Gonna fly now" und Alexander Bollig als Tenorsax-Solisten wurde der Abend eröffnet. Glenn Miller durfte natürlich nicht fehlen. "Chattanooga choo choo" und "In the mood" waren neben Bert Brecht's "Mack the knife" und dem Klassiker "Crazy little thing called love" von Queen die Highlights der ersten Hälfte.

"Against all odds" (Phil Collins) als Alt-Sax Solo gespielt von Lisa Gödert sowie "Children of Sanchez" (Chuck Mangione) mit Thomas Hoffmann am Flügelhorn rissen nach der Pause die Zuhörer dann endgültig von ihren Sitzen. Quincy Jones' "Soul Bossa Nova" und "Papa was a rollin' stone" von den Temptations mit Florian Störtz als Tenorsax-Solisten setzten dann den Schlusspunkt.

Die Musiker des Abends mit ihren Instrumenten: Flöten: Annika Lehnertz, Lea Peters, Tina Gödert; Klarinetten Mareike Lehnertz, Lisa Marie Hendle, Nicolaj Feltes; Alto Sax: Lisa Gödert, Jonas Valerius, Johannes Störtz; Tenor-Sax: Florian Störtz, Alexander Bollig; Baritone Sax: Nicole Gödert; Trompeten: Lisa Roos, Thomas Hoffmann; Posaunen: Adrian Kremers, Fabian Neumann; E-Bass: Lena Follmann; Schlagzeug: Fabian Badry, Leonie Klein; Keyboard: Marek Götten und Leitung: Frank Gödert. Die Moderation des Abends übernahm Schulleiter Michael Forster.