1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

meinung zu holzbauten im außenbereich

Meinung : Pragmatismus statt Zeitgeist

Der Zeitgeist steht vernünftigem Pragmatismus bisweilen im Weg. Ein typisches Beispiel dafür sind die Holzbauten, die nun - von den Brücken in Traben-Trarbach bis zum Aussichtsturm in Dierscheid – nach und nach verfallen und abgerissen werden müssen.

Als diese Bauwerke gebaut wurden, war „naturnahes Bauen“ gerade sehr angesagt.  Zudem sollte der Baustil die Besonderheit der Region widerspiegeln. Das war und ist auch heute noch durchaus nachvollziehbar, denn gerade in letzter Zeit hat das Bewusstsein für die Umwelt stark zugenommen.

Allerdings zeigt sich, dass manchmal auch Pragmatismus und Erfahrungswerte gefragt sind. In Europa sind die Winter nun einmal feucht. Hätte man diese Bauwerke ganz normal aus Beton und Stahl gebaut, würden sie heute noch stehen.

hp.linz@volksfreund.de