Neues Futter für Leseratten

Zum Lesesommer in der Stadtbücherei gibt es wieder Lesetipps. Diesmal geht es um ein geheimnisvolles Labyrinth, zwei knifflige Kriminalfälle und eine völlig fremde Welt.

Das Geheimnis im Labyrinth der Mumie von Sabine Kalwitzki:
Was für ein fantastisches Brettspiel! Caro und Paul haben gerade losgelegt, als sie plötzlich auf rätselhafte Weise in das Spiel hineingezogen werden und sich unvermittelt im Ägypten des Altertums wiederfinden. Gemeinsam mit den beiden Kindern Zainab und Ali helfen sie der ängstlichen Mumie Asad bei der Suche nach einem Schatz. Werden sie den Weg dorthin durch das gefährliche Labyrinth finden …? Erstleser mit einem Faible für spannende Abenteuer werden Caro und Paul durch die Lösung der kniffligen Rätselfragen im Text begeistert unterstützen und gemeinsam mit ihnen dem Geheimnis der Schatztruhe entgegenfiebern.
Die drei ??? Kids - Zombiealarm von Ben Nevis/Kim Schmidt

Bei einem Preisausschreiben gewinnen die drei ??? Kids einen Wochenendausflug zur Insel Sandy Island. Aber aus dem lockeren Kurztrip mit Onkel Titus und Tante Mathilda entwickelt sich - wie könnte es bei den drei Detektiven auch anders sein - ein handfester Kriminalfall. Ein ehemaliger Passagier des gestrandeten Schiffes Antonia Five soll als Zombie nachts umherstreifen. Kann das sein? Und welche Rolle spielt dabei der mysteriöse Fremde, der ihnen codierte Nachrichten und einen alten Autoschlüssel zukommen lässt? Ein gruseliger Krimi zum Mitraten - diese Kombination ist genau richtig für Kids ab etwa 8 Jahren, die spannende Geschichten lieben.
Lesesommer Rheinland-Pfalz


Club CSI: Der 3. Fall - Auf falscher Fährte von David Lewman
Im dritten Band der CSI-Reihe müssen die Siebtklässler Corey, Ben und Hannah einen besonders schwierigen Fall lösen. Hannahs Hündin Molly ist verschwunden. Hannahs Eltern glauben, Molly sei weggelaufen, weil Hannah das Gartentor nicht zugemacht hat. Aber Hannah bleibt dabei, Molly wurde entführt. Sie und ihre Freunde sammeln Indizien und nutzen ihre kriminaltechnischen Kenntnisse. Die ersten Spuren führen sie zunächst in die Irre, aber schließlich können sie den Täter überführen. Spannend bis zum Schluss wird die Ermittlungsarbeit erzählt.
Das Labyrinth erwacht von Rainer Wekwerth
Stell dir vor, du erwachst in einer völlig fremden Welt, ohne Kleidung und ohne jede Erinnerung an dein früheres Leben. Dieser Alptraum widerfährt sieben völlig unterschiedlichen Jugendlichen, die keine Ahnung haben, wie und warum gerade sie ins Labyrinth gekommen sind. Man teilt ihnen mit, dass sie sechs Welten mit den unterschiedlichsten Prüfungen passieren müssen, bevor am Ende die Freiheit wartet. Die Welten sind durch Portale voneinander getrennt, allerdings ist immer ein Tor zu wenig vorhanden, so dass in jeder Welt einer zurückbleiben muss. Und dann sind da noch diese entsetzlichen Gestalten, die sie zu verfolgen scheinen … Der packende Thriller mit Fantasy-Elementen lässt Jugendlichen ab 14 Jahren den Atem stocken, so schnell jagt die Handlung in kurzen Kapiteln voran. Die Fortsetzung erscheint noch in diesem Jahr. red

Mehr von Volksfreund