Freizeit : Auf die Besucher warten nicht nur Hasen und Eier

In Traben-Trarbach ist an Ostern viel los.

) Weinproben, Weinbergswanderungen und Ausflugsfahrten oder Stadtführungen – das ist nur eine kleine Auswahl aus dem Osterprogramm in Traben-Trarbach.  Am Karfreitag, 18 Uhr,  und am Ostermontag,  11 Uhr, können Gäste  bei einem Ausflug in die Traben-Trarbacher „Unterwelt“ verschiedene Weinkeller erleben. Treffpunkt für diese besondere Stadtführung ist  am Musikpavillon am Moselufer in Trarbach.

Am Ostersamstag findet um 10.30 Uhr eine Wanderung zwischen Wald und Weinberg mit Umtrunk und  Imbiss statt. Sie  wird begleitet vom Kultur- und Weinbotschafter Achim Ochs. Um 15 Uhr gibt es bei der Stadtführung „Kultur auf Schritt und Tritt“ Interessantes zur Geschichte von Traben-Trarbach zu erfahren.

Am Abend werden die Gäste vom Nachtwächter am historischen Stadtturm in Trarbach erwartet. Von dort startet um 21 Uhr die Nachtwächter-Führung. Der Nachtwächter führt mit Laterne und Hellebarde durch die Gassen der Altstadt.

Am Ostersonntag können Interessierte um 11 Uhr bei der Jugendstilführung „Auf den Spuren der Belle Epoque“ architektonische Kostbarkeiten entdecken. Ab 15 Uhr startet das Osterprogramm am Musikpavillon mit Musik der Winzerkapelle Enkirch, Kaffee, Kuchen und Moselwein.

Eine Premiere erwartet Einheimische wie Gäste um 18 Uhr im Bürgersaal Traben-Trarbach. Sascha Gutzeit präsentiert die Mosel-Show – das heitere Musical zum Fluss. Um 19 Uhr können Gäste bei der Fackelwanderung über den Mont Royal auf gewundenen Pfaden und in dunklen Gewölbekellern auf den Spuren des Sonnenkönigs Ludwig XIV. wandeln und viel zur Geschichte  der Festungsruine erfahren.

Am Ostermontag gibt es für die Kleinen um 11 Uhr eine Stadtführung „Mit Osterhas’ und Zeichenblatt durch Unterwelt und Doppelstadt“. Um 16 Uhr findet  eine weitere Vorstellung mit Sascha Gutzeit im Bürgersaal Traben-Trarbach statt.

Die Tourist-Information ist am Gründonnerstag von 10 bis 16 Uhr und am Ostersamstag von 9 bis 13 Uhr geöffnet.