Rettung mit Hund

WITTLICH/BLECKHAUSEN. (red) Mittwoch 3.42 Uhr: Alarm bei der BRH-Rettungshundestaffel Eifel- Mosel. Es wird eine Frau in Bleckhausen (Kreis Daun) vermisst, die mit ihrem Hund spazieren ging und nicht wieder nach Haus gekommen ist.

Ein Fall für besondere Spürnasen. Sofort machten sich die Teams der BRH-Rettungshundestaffel Eifel- Mosel gemeinsam auf den Weg zum Einsatzort. Dort wurden sie vom Wehrleiter Reicherts, der vor Ort die Einsatzleitung hatte, und dem stellvertretenden Kreisfeuerwehrinspekteur Weiler in die Einsatzlage eingewiesen. Nach kurzer und genauer Absprache mit der Einsatzleitung nahmen die Teams der BRH-Rettungshundestaffel Eifel-Mosel gemeinsam mit den Kollegen der Freiwilligen Feuerwehren Bleckhausen, Üdersdorf, Schutz und Deudesfeld die Suche nach der vermissten Frau auf. 5.58 Uhr: Ein Team der Rettungshundestaffel und ein Feuerwehrmann hören einen Hilferuf. Nun konnte die Frau und ihr Hund schnell lokalisiert werden. Sie war an einer Böschung im Dunklen abgerutscht. Die leicht verletzte Frau wurde von dem Suchteam vor Ort erstversorgt und von Fachkräften des DRK und einem Notarzt übernommen und in ein Krankenhaus zur weiteren Behandlung gebracht. Ihr Hund wurde von einem Angehörigen am Fundort abgeholt. Dank der sehr guten und schnellen Zusammenarbeit aller nahm der Einsatz ein gutes Ende.