Tolle Zirkusnummer

Der Zirkus ist ja gerade in Wittlich - und ich frage mich, ob der nicht noch einen fähigen Mann brauchen könnte. So einen wie unseren Innenminister. Der kann nämlich zaubern! Da ächzt der ganze Staat - unten bei den kleinen Gemeinden angefangen, bis hoch zu den Berliner Ministern, dass kein Geld da ist - und was macht Bruch?

Aus dem Nichts zaubert der - Simsalabim - 'ne Menge Schotter für Schwimmbad-Sanierungen her! Das ist viel besser als weiße Kaninchen! Bei uns im Kreis haben die Kröver Glück gehabt. Deren Freibad soll jetzt von den hergezauberten Euros profitieren. Die Manderscheider hingegen, deren Bad ja noch viel maroder ist, die müssen erstmal warten, was die Sportförderung - und da stehen sie immerhin auf Platz eins - noch so hergibt. Aber der Topf mit dem Kröver Geld hätt' mit der Sportförderung nix zu tun, sagt der Ministeriumssprecher. Und mit Wahlkampf auch nicht, meint er. Na ja, letzteres hätt' ich an seiner Stelle auch gesagt ... Aber glücklicherweise gibt es ja doch noch Unterschiede zwischen Magie und Politik. Der Zaubermeister muss seine Tricks für sich behalten, sonst wär' die ganze Magie ja futsch. Der Minister aber muss natürlich sagen, wie und wo er unser Geld in der Gegend rumschiebt! Und auch wenn er der Zeitung jetzt nix verraten wollt', spätestens auf die Anfrage der Grünen im Landtag muss er antworten. Der Minister hat also - mit Zauberstück und Aufklärung - gleich zwei Überraschungseffekte - der Zauberer nur einen! Und da sag noch einer, Politik wär langweilig! Bis dann, Euer Wilberts Weblog: www.intrinet.de/blog/landeier