1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Über dem Regenbogen, aber mit den Füßen auf dem Boden

Über dem Regenbogen, aber mit den Füßen auf dem Boden

"Über dem Regenbogen" lautete das Motto der diesjährigen Abschlussfeier der Realschule plus Salmtal.

Salmtal. (red) So bunt wie das Motto "Über dem Regenbogen" präsentierten sich die 63 Abschlussschülerinnen und -schüler der Klassen 9a, 10a und 10b auf der Bühne der Bürgerhalle in Salmtal.

Schulleiter Peter Riedel begrüßte die Gäste und leitete - als Maler verkleidet - nach Eugen Roth in die erste Szene der Aufführung über, die insgesamt im Zeichen der Farbsymbolik des Regenbogens stand. Inspiriert durch die Farbe Rot verwandelten die Abschlussschüler die Bühne in eine fetzige HipHop-Szene.

Verbandsbürgermeister Christoph Holkenbrink griff das Thema auf, indem er betonte, dass man seine Wünsche und Träume sozusagen "über dem Regenbogen" leben könne, dabei aber den Boden unter den Füßen nicht verlieren solle.

Sich nicht von anderen übermäßig beeinflussen zu lassen, war die Aussage der darauffolgenden Geschichte vom grünen Fahrrad. Abgerundet wurde diese Szene durch das rockige Zwischenspiel dreier Abschlussschüler sowie die Rede des Fördervereinsvorsitzenden Josef Ewertz.

Skepsis und Kritik wurde in der dritten Szene laut, da Neid, Missgunst und Gier vielfach im Leben anzutreffen sind. In Keuner-Texten von Bertolt Brecht wurden dazu mahnende Worte an das Publikum gerichtet. Schließlich fokussierten die Mediengestalter der Abschlussklassen ihren Blick auf den blauen Planeten und "landeten" mit einer eindrucksvollen Power-Point-Präsentation auf dem Schulhof der Realschule plus in Salmtal. In "Früher-" und "Heute-Bildern" ließen sie die bunte Vielfalt des Schullebens augenzwinkernd Revue passieren.

Anschließend bedankte sich die Schülersprecherin Bianca Denkscherz bei allen Lehrern, Eltern und Freunden für die motivierende und menschliche Unterstützung in den zurückliegenden Schuljahren. Tänzerischer Höhepunkt war die anschließende farbenprächtige Salsa-Formation der 10er-Klassen.

In seiner Rede bezeichnete Schulleiter Peter Riedel alle Entlassschüler als Gewinner, da sie alle ihren Abschluss bestanden und bereits sichere Ausbildungsplätze oder Plätze an weiterführenden bekommen Schulen hätten. Die Zeugnisausgabe und das Abschlusslied "Was wir alleine nicht schaffen" beschlossen die schöne und kurzweilige Veranstaltung.