| 21:00 Uhr

Alt, aber in neuem Glanz

In neuem Glanz: Die Pfarrkirche Olmscheid wurde aufwändig renoviert. Foto: Joachim Schröder
In neuem Glanz: Die Pfarrkirche Olmscheid wurde aufwändig renoviert. Foto: Joachim Schröder
OLMSCHEID. (js) Weit ins Land hinein sichtbar: Die Olmscheider Pfarrkirche St. Josef ist im Arzfelder Land nicht zu übersehen. Nun wurde das Gotteshaus saniert und erstrahlt in voller "Bruchstein-Schönheit".

"Schwarze Kirchen" nannte man früher die Gotteshäuser, die unverputzt blieben und deren Naturstein-Bauweise in voller Schönheit erstrahlt. Das Gotteshaus, erbaut im Jahr 1912, ersetzte vor 90 Jahren die Pfarrkirche, die zuvor auf dem heutigen Friedhof stand. "Wir haben das Pfarrhaus verkauft, das mittlerweile auch renoviert wurde und zu einem echten Schmuckstück geworden ist", freut sich Ortsbürgermeister Herbert Kleis. In der Tat hat das Ortsbild erheblich gewonnen, zudem wurden so Mittel frei für die Sanierung des Olmscheider Kirchengebäudes. Das komplette Dach wurde neu eingedeckt, ebenso die Sakristei. Auch die Schalllöcher erhielten ein neues Aussehen, das Gehölz wurde dagegen nur ausgebessert. "Bereits vor Jahren erhielt die Kirche im Inneren einen frischen Anstrich, eine neue Heizung und einen neuen Fliesenbelag", sagt Ortsbürgermeister Kleis. Für die Pfarrgemeinde ist das Olmscheider Gotteshaus nun zu einem schmucken Dorfmittelpunkt und zu einer schönen "Wohnung Gottes" geworden.