| 21:07 Uhr

Ja, er lebt noch!

Zum letzten Mal steht Walter Kohl (links) - hier mit Otto Marx - auf der Tälchen-Karnevalsbühne.Foto: Karl-Peter Jochem
Zum letzten Mal steht Walter Kohl (links) - hier mit Otto Marx - auf der Tälchen-Karnevalsbühne.Foto: Karl-Peter Jochem
KONZ-KRETTNACH. (kpj) Unter dem Motto "Tälchen Karneval - Ja, er lebt noch!" eröffneten die Jecken des Badminton-Sport-Vereins Niedermennig die Fünfte Jahreszeit im ausverkauften Krettnacher Bürgerhaus.

Gut 200 Jecken erlebten die Entmachtung von Ortsvorsteher Dieter Klever. Auf der Bühne wirkten mit : die Kindergarde mit Trainerin Kathryn Kugel, das Tanzmariechen Ramona König, die Nachwuchsgarde mit ihren Trainerinnen Kathryn Kugel und Stefanie Faber, die Tälchen Garde unter der Leitung von Nadja Adams, Martin Jakobs als Antialkoholiker, Anne Reuter und Alexandra König als zwei weinselige Männer, "die schrecklichen Zwei" Thomas Schmitt und Matthias Born, als Tramps aus der Pfalz Walter Kohl und Otto Marx, Büttenredner Matthias Born, "Die sensiblen Hausgeräte" Thomas Aatz und Sebastian Konz, die drei jungen Tenöre Martin Jakobs, Thomas Schmitt und Peter Schmitt, das Männerballett unter der Leitung von Michaela Faber, sowie das "Wetten dass!"-Ensemble unter der Leitung von Walter Kohl. Hans Biewer sorgte für stimmungsvolle Musik. Sitzungspräsident war Walter Kohl, der in seiner 20. Session den Tälchen-Karnveal zum letzten Mal präsentierte. Die zweite Tälchen-Sitzung findet am kommenden Samstag, 22. Januar, um 20.11 Uhr im Bürgerhaus statt. Am Fastnachtsamstag um 15.11 Uhr startet der Karnevalsumzug durch das Konzer Tälchen.