Sechs Verletzte im Krankenhaus

Sechs Verletzte im Krankenhaus

Insgesamt acht Verletzte hatte am Sonntagabend ein Unfall auf der L.148 zwischen Trier und Pluwig (Kreis Trier-Saarburg) gefordert. Wie bereits gemeldet, war dort ein Kleinwagen auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern geraten und mit einem entgegenkommenden Van kollidiert. Sechs Personen, darunter zwei schwangere Frauen, sind noch immer im Krankenhaus.

(f.k.) In dem Kleinbus befanden sich zwei hochschwangere Frauen, ihre Ehemänner und zwei Kleinkinder – im anderen Fahrzeug der Fahrer und ein weiteres Kleinkind. Zunächst waren alle Insassen vorsorglich in Trierer Krankenhäuser gebracht worden, wobei über den Zustand der Betroffenen zunächst keine genaueren Angaben vorlagen.

Am Montag teilte Präsidiumssprecher Reinhard Rothgerber auf Anfrage mit, dass die beiden Schwangeren, ihre beiden Ehemänner, ein Kind sowie der Fahrer des Kleinwagens zunächst zur stationären Behandlung im Krankenhaus geblieben seien. Zwei Kinder hätten nach ambulanter Versorgung am Sonntagabend das Krankenhaus verlassen können. Der Sachschaden an den Fahrzeugen wird auf rund 28000 Euro beziffert.