1. Region
  2. Trier & Trierer Land

8302 Teilnehmer schaffen 6557 Kilometer

8302 Teilnehmer schaffen 6557 Kilometer

Der Eifelverein Trier blickt auf ein erfolgreiches Wanderjahr zurück. Die wiedergewählte Vorsitzende Anita Kruppert richtet dennoch einen ernsten Appell an die Mitglieder.

Trier (red) Zur Mitgliederversammlung der Eifelverein-Ortsgruppe Trier begrüßte die Vorsitzende Anita Kruppert im Trierer Hotel Deutscher Hof rund 60 Teilnehmer. Zu den Veranstaltungen, die der Vorstand im vergangenen Jahr organisiert hatte, zählten unter anderem zwei Ausflüge für die Wanderführer, das Herbstfest in der Karlsmühle sowie die Advents- und Nikolausfeier. Kruppert dankte allen ehrenamtlich Tätigen, besonders den Wanderführern, für ihr Engagement. Die Mitgliederzahl der Ortsgruppe beträgt 537, neben Abgängen gab es 2016 mehr als 50 Neuzugänge.
Wanderwart Reinhold Müller gab einen Rückblick auf Städtereisen nach Rom, Berlin, Paris und Budapest. Er erwähnte Wochenwanderungen in Thüringen, im Teutoburger Wald und im Harz, in der Sächsischen Schweiz zum Deutschen Wandertag und auf der Insel Korfu; außerdem zwei Radwochen im Münsterland und Holland.
Insgesamt organisierte die Ortsgruppe 372 Wanderungen mit 8302 Teilnehmern, die dabei 6557 Kilometer zurücklegten, davon zu Fuß 4354 und per Rad 2303 Kilometer. 28 Abzeichen wurden verliehen, darunter die höchste für 2000 Wanderungen an Ilse Landsch.
Bezirkswegewart Helmut Lauströer berichtete über die Wegemarkierung im Trierer Gebiet, in dem vier Hauptwanderwege des Eifelvereins mit insgesamt 155 Kilometern betreut werden, außerdem Strecken des Eifelsteigs und des Moselsteigs. Lauströer wird von den Wegewarten und Wegepaten Wolfgang Welter, Dietger Härtel, Thomas Geiben und Werner Longen unterstützt. Eine bedeutende Neuerung ist die Änderung des Markierungszeichens der Hauptwanderwege, was eine langwierige Arbeit sein wird.
Kulturwart Thomas Geiben gab einen Rückblick auf kulturelle Höhepunkte bei Busfahrten und Wanderungen. Medienwartin Therese Zilligen erläuterte die neue Homepage (eifelverein-trier.de). Naturschutzwart Dieter Heinemann berichtete über sechs Bauprojekte, zu denen er Stellungnahmen abgegeben hatte.
Anita Kruppert wurde als erste Vorsitzende wiedergewählt, ihr Stellvertreter bleibt Thomas Geiben. Reinhold Müller bleibt Wanderwart, sein Stellvertreter wurde Werner Longen. Weitere Ämter: Wegewart Helmut Lauströer, Kassen- und Naturschutzwart Dieter Heinemann, Schriftführerin Erika Dülmer, Medienwartin Therese Zilligen (Stellvertreter Bernd Hermann), Kulturwart Stefan Brosowski. Als neue Beisitzer fungieren Rudolf Schmillen und Heribert Kahren.
Anita Kruppert dankte der ausscheidenden Beisitzerin Hilde Cormann für ihr langjähriges Engagement im Verein: Mitglied seit 1949, Wanderführerin seit 1955, im Vorstand tätig seit 1965, davon 1986 bis 2003 Kassenwartin. Dank gebührt auch der ausgeschiedenen Wanderführerin und stellvertretenden Wanderwartin von 2005 bis 2016 Ursel Kaut, die schon 1986 bis 1991 im Vorstand war. Zum Schluss appellierte die Vorsitzende an alle Mitglieder, neue Wanderführer zu finden, damit das reichhaltige Programm aufrechterhalten werden kann.